Ehrenpräsident des DNR wird 80

Berlin (pressrelations) –

Ehrenpräsident des DNR wird 80

Der Deutsche Naturschutzring gratuliert seinem Ehrenpräsidenten Hubert Weinzierl ganz herzlich zu seinem 80. Geburtstag am 3. Dezember. Weinzierl wird als “Vordenker mit langem Atem” und “glühender Anwalt der geschundenen Natur” bezeichnet – ein Pionier für die Natur- und Umweltschützer und für die Zivilgesellschaft.

Er gehört zu den wenigen Persönlichkeiten in der Natur- und Umweltbewegung Deutschlands, die so vielseitig, politisch anerkannt und unabhängig von Sachzwängen der Sache gedient und mehr zur Wert- und Qualitätssteigerung des Natur- und Umweltschutzes auf nationaler und internationaler Ebene beigetragen haben. Der Diplom-Forstwirt ist seit 1953 aktiv in der Naturschutzbewegung tätig. Er hat stets den Dialog mit Natur- und Umweltschutzengagierten und der Zivilgesellschaft gesucht, seien es Kirchen, Sozial- und Sportverbände, Gewerkschaften oder Wirtschaftsverbände. Ökologische Gerechtigkeit, die gewünschte Balance zwischen Ökologie, Sozialem und Ökonomie ist ihm auch heute noch ein großes Anliegen. Hubert Weinzierl postuliert die Kulturwende hin zu mehr Bescheidenheit. Sein Credo: Nachhaltigkeit muss Kult werden.

Zu seinen zahlreichen verantwortungsvollen Funktionen gehörten: DNR-Präsidiumsmitglied (seit 1964), DNR-Präsident (2000 bis 2012), Vorsitzender des Bundes Naturschutz in Bayern (1969 bis 2002), Sonderbeauftragter des Deutschen Naturschutzringes für das Europäische Naturschutzjahr (1970), Vorsitzender des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (1983 bis 1998) sowie Kuratoriumsvorsitzender der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (2005 bis 2013).

Pressekontakt:

DNR
Geschäftsführerin Helga Inden-Heinrich

Tel. +49 (0)30 / 6781775-98

E-Mail: helga.inden-heinrich@dnr.de
www.dnr.de

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer