Bronzeplakette in der Augustinerkirche in Erfurt erinnert an DSD-Förderer und GlücksSpirale

Augustinerkloster in Erfurt  Deutsche Stiftung Denkmalschutz/Mertesacker
Augustinerkloster in Erfurt Deutsche Stiftung Denkmalschutz/Mertesacker

Augustinerkloster in Erfurt  Deutsche Stiftung Denkmalschutz/Mertesacker
Augustinerkloster in Erfurt Deutsche Stiftung Denkmalschutz/Mertesacker

Bonn (pressrelations) –

Bronzeplakette in der Augustinerkirche in Erfurt erinnert an DSD-Förderer und GlücksSpirale

Treuhandstiftung half mit

Am Donnerstag, den 21. Januar 2016 um 11.00 Uhr überbringt Ernst Herrbach, Ortskurator Erfurt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), im Augustinerkloster in Erfurt an Kurator Carsten Fromm eine Bronzetafel mit dem Hinweis “Gefördert durch die Stiftung Augustinerkloster zu Erfurt in der Deutschen Stiftung Denkmalschutz”. Die DSD-Treuhandstiftung unterstützt seit 2006 Restaurierungsmaßnahmen im Kloster mit bislang über 80.000 Euro. Durch die Tafel wird auch nach den Baumaßnahmen an vorbildlichen Projekten das Engagement der privaten Förderer der Stiftung und der GlücksSpirale sichtbar bleiben und zu weiterer Unterstützung motivieren.

Die Ansiedlung der Augustiner-Eremiten in der Stadt Erfurt zählt zu den frühesten Niederlassungen des Ordens in Deutschland. Durch die Zuwendungen und Förderung der Mainzer Erzbischöfe entwickelte sich das Kloster schnell zu dem großen und vielgestaltigen Klosterkomplex, der auch heute noch im mittelalterlich geprägten Stadtgefüge Erfurts ein geschlossenes Quartier bildet. Als geistiges Zentrum des späten Mittelalters spielte das Kloster eine bedeutende Rolle für die Entwicklung der Erfurter Universität.

Das Augustinerkloster, in dem auch der Novize Martin Luther von 1505 bis 1511 während seines Theologiestudiums lebte, wurde erst nach dem Tode des letzten Konventualen endgültig aufgehoben und später als Gymnasium und Waisenhaus genutzt. Besondere kunsthistorische Bedeutung haben die Glasmalereien im Chor der Klosterkirche aus der Zeit des frühen 14. Jahrhunderts. Nachdem die Kirche 1978 die in städtischem Besitz befindlichen Teile der Klausuranlage zurückerhalten hatte, begann eine zweite umfangreiche Bautätigkeit. 1983 endete sie mit der Einweihung des Westflügels als Tagungsstätte. 2002 konnte der Klosterkomplex als neugestaltete Begegnungs-, Tagungs- und Beherbergungsstätte fertig gestellt werden.

Allein in Thüringen förderte die private Deutsche Stiftung Denkmalschutz dank ihrer treuhänderischen Stiftungen, Spenden und Mittel der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, bisher über 430 Denkmale, davon allein in Erfurt über 20 Projekte wie das Haus zum Roten Hirschen, die Cyriaksburg und die Krämerbrücke und ihre Häuser. Die treuhänderische “Stiftung Augustinerkloster zu Erfurt” der DSD wurde am 10. November 2003, dem Geburtstag Luthers, gegründet.

Spendenkonto: DSD Stiftung Augustinerkloster zu Erfurt
IBAN: DE17 3708 0040 0261 6130 06
Verwendungszweck: “Zustiftung” oder “Spende”.

Pressekontakt:

Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Schlegelstraße 1
53113 Bonn

Telefon: 0228 9091-402
Telefax: 0228 9091-409

Mail: schirmer(at) denkmalschutz.de
URL: http://www.denkmalschutz.de

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer