Mit dem Krokodil zum UNESCO-Welterbe

Logo: w&p Wilde & Partner Public Relations GmbH
Logo: w&p Wilde & Partner Public Relations GmbH

München (pressrelations) –

Mit dem Krokodil zum UNESCO-Welterbe:
Im Juni geht es mit nostalgischen Panoramazügen zu den Höhepunkten der Schweizer Alpen

Da schlägt das Herz von Bahnfreunden höher: Bei einer Aktionsreise vom 16. bis 18. Juni 2016 haben Gäste der Rhätischen Bahn die Chance, die Höhepunkte der Schweizer Alpenwelt in historischen Panoramazügen zu erleben. Die dreitägige Sonderfahrt in verschiedenen Krokodil-Wagen umfasst neben der Fahrt von Zürich bis Landquart zwei Hotelübernachtungen, Verpflegung in Form von Halbpension sowie die Reiseleitung während der gesamten Reise und Führungen an einer Reihe von Stopps entlang der Route. Auf ihrer Fahrt passieren Gäste bedeutende Punkte des UNESCO-Welterbes und erleben die Fahrt in verschiedenen Wagen, darunter das SBB-Krokodil Ce 6/8 III, die RhB Krokodile Ge 6/6l 414/415, das RhB Krokodil Ge 6/6l und das Bernina-Krokodil.

Beginnen wird die außergewöhnliche Sommerreise auf Schienen in Zürich mit einem Begrüßungskaffee. Am ersten Tag fahren Gäste über Chur nach Disentis. Zu den Programmpunkten entlang der Strecke zählen die Besichtigung der RhB Hauptwerkstätte in Landquart sowie eine Führung im Kloster Disentis. Die Übernachtung erfolgt ebenfalls in der Stadt. Am darauffolgenden Tag führt die Route zurück nach Chur. Dort nehmen die Reisenden ihr Mittagessen ein, bevor sie den Neubau des Albulatunnels besichtigen. Anschließend geht es im Regelzug nach Pontresina, wo die zweite Übernachtung erfolgt. Der dritte und letzte Tag führt die Gäste über verschiedene Stationen, wie die Besichtigung der RhB-Werkstätte Samedan/Club 1889, via Alp Grüm und Davos nach Landquart. Dort können Reisende die Heimreise antreten oder ihre Reise auf Wunsch auch individuell verlängern.

Buchbar ist die Reise mit den legendären Krokodilen für 1.450 CHF pro Person bei Belegung im Doppelzimmer. Einzelreisende zahlen lediglich 50 CHF Aufpreis. Die Berechnung des Preises in Euro erfolgt auf Grundlage des tagesaktuellen Kurses. Durchgeführt wird die Reise vorbehaltlich einer Teilnehmerzahl von mindestens 60 Gästen. Buchen können Interessenten die Fahrt unter www.rhb.ch.

Über die Rhätische Bahn:
Mit ihren traditionsreichen Gebirgsstrecken bietet die Rhätische Bahn bereits seit 1889 eine Reihe von außergewöhnlichen Bahnerlebnissen in der schweizerischen Region Graubünden. Der Betrieb startete anfänglich mit einer Strecke von Landquart bis Klosters und umfasst heute ein insgesamt 384 Kilometer langes Bahnnetz inmitten des Hochgebirges – ein Teil der Linien zählt seit 2008 zum UNESCO-Welterbe. Mit dem Bernina Express und dem Glacier Express verfügt die Rhätische Bahn über Marken, die weit über die Grenzen der Schweiz hinaus bekannt sind. Informationen und Buchung unter www.rhb.ch.

Pressekontakt und Fotoanfragen:

Dieter Dubkowitsch
Rhätische Bahn
Bahnhofstrasse 25
CH – 7002 Chur
Tel. +41 (0)81 – 288 63 – 50
dieter.dubkowitsch@rhb.ch
www.rhb.ch
www.facebook.com/RhaetischeBahn

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer