NewTec entwickelt komplett unabhängiges Wasserrettungssystem MOBOS

Logo: NewTec GmbH, Pfaffenhofen
Logo: NewTec GmbH, Pfaffenhofen

Pfaffenhofen a.d. Roth (pressrelations) –

Pfaffenhofen an der Roth, 01. März 2016. Die NewTec GmbH, Spezialist für sicherheitsrelevante elektronische Systeme, hat gemeinsam mit der Firma Seareq e.K. Sicherheits- und Rettungsequipment ein neuartiges Alarm- und Ortungssystem entwickelt, das die schnelle Rettung von über Bord gegangenen Personen ermöglicht. Das MOB-System MOBOS (Man-Over-Board-Operating-System) für Küste, Hochsee und Binnenseen ist ab sofort bei Seareq erhältlich.
Wenn eine Person auf einem Wasserfahrzeug über Bord geht, ist schnelles Handeln gefragt – vor allem auf See bei kaltem Wasser und hohem Wellengang. Mit MOBOS werden Wasserfahrzeugführer sofort automatisch alarmiert und GPS-gestützt zur verunglückten Person geleitet. Das System arbeitet vollständig autark und unabhängig von externen Rettungsinstitutionen (z.B. Küstenwachen, Marine Rescue Coordination Centers/MRCC, Search And Rescue/SAR) und von externen Technologien (z.B. Global Maritime Distress Safety System GMDSS, Funk oder AIS). MOBOS benötigt weder Funkzeugnis noch Lizenzen oder Gebühren, und es fallen keine durch Dritte verursachte Rettungskosten an.
MOBOS besteht aus einem oder mehreren Sendern und einem Empfänger. Alle Geräte sind mit GPS-Chips ausgestattet. Der mit handelsüblichen Lithium-Batterien betriebene Sender befindet sich an der Rettungsweste und wird beim Selbstaufblasen der Weste automatisch aktiviert (eine manuelle Aktivierung ist ebenfalls möglich). Sofort nach Aktivierung schickt der Sender einen Alarm an den Empfänger, um die Crew schnell über den Notfall zu informieren. Dann ermittelt er in regelmäßigen Abständen seine Position und sendet diese über Funk ebenfalls an den Empfänger. Dieser zeigt auf seinem Bildschirm alle Informationen an, die für eine sofortige und direkte Rettung nötig sind: Richtung, Entfernung vom Boot sowie die genaue GPS-Positionen der Personen.
MOBOS wird von unabhängigen Branchenverbänden offiziell empfohlen, so vom Bundesverband Wassersportwirtschaft e.V., dem Fachverband Seenot-Rettungsmittel e.V., dem Divers Alert Network Europe und dem Internationale Bootsexperten e.V.

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer