Für Fahrten in Railteam-Länder Österreich, Schweiz, Frankreich, Belgien, Niederlande und Großbritannien (Eurostar)

Logo: Deutsche Bahn AG
Logo: Deutsche Bahn AG

Berlin (pressrelations) –

Für Fahrten in Railteam-Länder Österreich, Schweiz, Frankreich, Belgien, Niederlande und Großbritannien (Eurostar)

Die Deutsche Bahn (DB) bietet ab sofort in ihren Informationskanälen Echtzeitdaten auch für grenzüberschreitende Verbindungen. So können Kunden über den DB Navigator, bahn.de und m.bahn.de erfahren, ob beispielsweise ihr ICE in Zürich pünktlich ankommt und wie dort die Anschlusssituation ist. Bisher musste dazu die entsprechende App oder Internetseite der jeweiligen Partnerbahn aufgerufen werden. Darüber hinaus werden die Informationen auf den Fahrzeugdisplays und den Informationstafeln im Bahnhof angezeigt.

Vorerst stehen die Echtzeitdaten der Railteam-Partnerbahnen zur Verfügung, also für Verbindungen nach und von Österreich, der Schweiz, Frankreich, Belgien (ICE/Thalys), den Niederlanden und Großbritannien (Eurostar). Insgesamt handelt es sich dabei um rund 60.000 Fahrten täglich. Railteam ist die Kooperation der führenden Bahnen Europas im Hochgeschwindigkeitsverkehr.

“Jetzt können unsere Kunden über die gesamte grenzüberschreitende Reisekette hinweg die Echtzeitinformation in einer App sehen. Damit entfallen die umständliche Suche nach anderen Apps sowie Sprachbarrieren”, sagt Peter Schütz, Leiter Konzernprojekt Reisendeninformation bei der DB.

Neben den Kunden profitiert auch das Servicepersonal im Zug von den zusätzlichen Informationen. So können die Zugbegleiter die Reisenden auch für das Ausland besser über Anschlüsse informieren.

Pressekontakt:

Deutsche Bahn AG
Potsdamer Platz 2
10785 Berlin
Deutschland

Telefon: 030/297-61030

Mail: presse@deutschebahn.com
URL: http://www.bahn.de

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer