Technische Berufsausbildung: Schnupper-Workshop für Schülerinnen im Mercedes-Benz Werk Bremen

Logo: Daimler AG
Logo: Daimler AG

Stuttgart (pressrelations) –

Technische Berufsausbildung: Schnupper-Workshop für Schülerinnen im Mercedes-Benz Werk Bremen

Das Mercedes-Benz Werk Bremen hat erstmals einen Workshop zur Berufsorientierung angeboten, der sich speziell an Mädchen richtet. An drei Tagen informierten sich die Teilnehmerinnen der Oberschule Sebaldsbrück über das Ausbildungsprogramm von Mercedes-Benz. Außerdem erprobten sie ihre Fähigkeiten in der Metallwerkstatt und trainierten mit den Ausbildern für Bewerbungsgespräche. Der Bewerbungsprozess für das Ausbildungsjahr 2017 startet im Mai.

Bremen – Erstmals hat das Mercedes-Benz Werk Bremen speziell für Mädchen einen Schnupper-Workshop für technische Ausbildungsberufe angeboten. An drei Tagen konnten sich dreizehn Schülerinnen über das Ausbildungsangebot von Mercedes-Benz informieren und ihr technisches und handwerkliches Geschick testen. Außerdem bereiteten sie sich in praktischen Übungen mit den Ausbildern gezielt auf Bewerbungsgespräche vor.

“Ziel unseres Workshops ist es, gerade auch junge Frauen für eine technische Ausbildung zu begeistern und ihnen zu zeigen, dass Technik vielfältig ist und tolle Entwicklungsmöglichkeiten bietet. Mit unseren Ausbildungsprogrammen begleiten wir die Fachkräfte von morgen auf ihrem Weg ins Berufsleben. In Bremen wie im gesamten Konzern bauen wir auf eine hochqualifizierte und vielfältige Belegschaft”, so Carsten Schult, Ausbildungsleiter Mercedes-Benz Werk Bremen.

Der Workshop zur Berufsorientierung gliederte sich in drei Themenblöcke: Am ersten Tag lernten die Mädchen, berufsspezifische Anforderungen zu erkennen und eigene Fähigkeiten einzuschätzen. Am zweiten Tag wurden Tipps für den Auftritt im Bewerbungsgespräch mit einem Praxis-Einsatz in der Metallwerkstatt kombiniert. Ein simuliertes Bewerbungsgespräch bildete den dritten Teil des Workshops. Hier führten zwei Meisterinnen mit den Mädchen realistische Vorstellungsgespräche, gaben ihnen Feedback und Verbesserungstipps.

“Mir hat besonders Spaß gemacht, dass wir in der Werkstatt an verschiedenen Werkstoffen wie Holz, Stahl und Aluminium arbeiten konnten. Als Andenken nehme ich ein Armband aus Metall mit nach Hause, auf das ich meinen Namen gestempelt habe”, erzählt Schülerin Kira Steinmetz. “Für mich war das Bewerbungstraining absolut spitze”, ergänzt Hannah Fuhrmann. “Jetzt weiß ich, wie ich bei einem Vorstellungsgespräch positiv auftrete und was ich bei Ausdruck und Körpersprache beachten muss.”

Zum Abschluss tauschten sich die Schülerinnen in einer Diskussionsrunde mit sieben weiblichen Auszubildenden aus dem technischen Bereich des Bremer Werks aus. “Der Workshop zur Berufsorientierung ist ein tolles Angebot von Mercedes-Benz: Er zeigt den Mädchen hautnah, lebendig und aus ganz konkreter Sicht eines vorbildlichen Ausbildungsbetriebes, worauf es bei einer erfolgreichen Bewerbung ankommt. Gleichzeitig macht er den Mädchen Mut, technische Berufe als echte Chance zu erkennen”, so Claudia Bundesmann, Schulleiterin an der Oberschule Sebaldsbrück.

Ausbildung im Mercedes-Benz Werk Bremen
Die duale Berufsausbildung hat bei Daimler einen hohen Stellenwert und bildet den Schwerpunkt der Nachwuchssicherung. Das Mercedes-Benz Werk Bremen ist nicht nur größter privater Arbeitgeber in der Region, sondern auch größter Ausbildungsbetrieb. Von insgesamt rund 400 Auszubildenden im Werk Bremen sind heute mehr als 18 Prozent junge Frauen. Der Bewerbungsprozess für das Jahr 2017 startet im Mai. Interessierte Schülerinnen und Schüler haben dann bereits im Sommer die Chance, mit der Initiative “Lets Benz!” innerhalb einer Woche die Zusage für einen Ausbildungsplatz zu erhalten. Weitere Informationen gibt es unter www.career.daimler.com und auf www.daimler.com/karriere/das-sind-wir/events-workshops/let-s-benz/.

Folgende neun Ausbildungsberufe werden im Mercedes-Benz Werk Bremen angeboten: Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik, Fachkraft für Metalltechnik Fachrichtung Montagetechnik, Fachpraktiker/-in für Montagetechnik, Konstruktionsmechaniker/-in, Kraftfahrzeugmechatroniker/-in, Mechatroniker/-in, Verfahrensmechaniker/-in für Beschichtungstechnik, Werkzeugmechaniker/-in und Sozialversicherungsfachangestellte/r. In Kooperation mit der Dualen Hochschule Bremen werden zwei Studiengänge angeboten: Mechatronik Allgemein und Mechatronik Fahrzeugtechnik.

Über das Mercedes-Benz Werk Bremen
Mit mehr als 12.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das Mercedes-Benz Werk Bremen größter privater Arbeitgeber in
der Region. Aktuell werden am Standort acht Modelle produziert: Die Limousine, das T-Modell und das Coupé der C-Klasse, das Coupé und Cabriolet der E-Klasse, der Geländewagen GLC sowie die beiden Roadster SLK und SL. 2016 erhält das Werk zusätzlich zwei neue Modelle, darunter das C-Klasse Cabriolet. Im Jahr 2015 wurde das Werk als “Fabrik des Jahres” in der Kategorie Großserienfertigung ausgezeichnet. Als Lead-Werk für die C-Klasse lenkt das Werk Bremen die weltweite Produktion der volumenstärksten Baureihe von Mercedes-Benz in den Auslandswerken Tuscaloosa/USA, Peking/China und East London/Südafrika.

Auch die Produktion des neuen GLC wird von Bremen als Hauptproduktionsstandort gesteuert.

Pressekontakt:

Daimler AG
70546 Stuttgart
Deutschland

Telefon: +49 711 17 0
Telefax: +49 711 17 22244

Mail: dialog@daimler.com
URL: http://www.daimler.com

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer