DB International: 2015 erfolgreichstes Jahr seit Bestehen

Logo: Deutsche Bahn AG
Logo: Deutsche Bahn AG

Berlin (pressrelations) –

DB International: 2015 erfolgreichstes Jahr seit Bestehen

Schwerpunkt Mittlerer Osten – Langfristiger Auftrag in Australien – Basis des internationalen Erfolgs sind Projekte in Deutschland

Die DB International (DBI) bilanziert 2015 als das erfolgreichste Geschäftsjahr seit Bestehen. Das Ingenieur- und Beratungsunternehmen, das auf die Planung und Ausführung von Infrastruktur- und Mobilitätsprojekten spezialisiert ist, erzielte im zurückliegenden Jahr rund 200 Millionen Euro Umsatz. Das sind 20 Prozent Zuwachs gegenüber 2014 (170,8 Millionen Euro). Im Vergleich zu 2010 wuchs die Ingenieursgesellschaft damit im Umsatz um 80 Prozent. Die Anzahl der Mitarbeiter stieg im gleichen Zeitraum von 729 auf 1.515 und hat sich somit mehr als verdoppelt.

“Mit zahlreichen Projekten auf allen Kontinenten haben wir unser Know-how und unsere Erfahrung in der Verkehrsbranche erfolgreich unter Beweis gestellt. Die Spezialisten der DB sind vor allem bei komplexen Großprojekten weltweit gefragt. Eine Eisenbahn baut man für 100 Jahre; das traut man nur jenen zu, die es können”, sagt der DB-Vorstandsvorsitzende Dr. Rüdiger Grube.

Niko Warbanoff, Vorsitzender der Geschäftsführung von DB International: “Wichtiger Indikator für den Erfolg ist für uns der Auftragseingang. Hier haben wir in den zurückliegenden fünf Jahren mit 70 Prozent Zuwachs deutlich zugelegt. Aktuell stehen Aufträge über 210 Millionen Euro in den Büchern.”

Zu den wichtigsten internationalen Einsatzgebieten der DBI gehören aktuell der Mittlere Osten mit Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Katar, die Region Asien-Pazifik mit China, Indien, Singapur und Australien sowie Südamerika mit zwei Projekten in Brasilien. In Canberra, Australien, hat DB International zusammen mit weiteren Partnern den Auftrag für die erste Stadtbahn erhalten. Der Baubeginn wird in den kommenden Monaten sein. DBI erbringt Beratungsleistungen im Bereich Betrieb und Instandhaltung im Rahmen der Bauphase und über die ersten 20 Jahre des Betriebs.

Seit 2008 ist DBI auf der Arabischen Halbinsel aktiv. Die Region mit ihren starken Investitionen in die Eisenbahn ist derzeit Schwergewicht bei den Umsätzen: In Saudi-Arabien werden beim Haramain High Speed Rail Project die Planprüfung, Bauüberwachung und Baustellenleitung für 450 km Strecke durch die Wüste und fünf Bahnhöfe von den deutschen Experten erbracht.

Nachdem DBI in Mekka für das Zulassungsmanagement und die Bauüberwachung einer 18 km langen, zweigleisig aufgeständerten Metro zuständig war, erbringt das Unternehmen die jährliche Betriebsbegleitung zur Pilgerfahrt Hadsch.

In den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) betreut ein Joint Venture von DB Cargo und DBI mit Etihad Rail den Aufbau und das Betreiben eines Netzes für den Schienengüterverkehr. Hier rollen seit Jahresbeginn 2016 die ersten Züge im kommerziellen Betrieb.

Zum 1. April wird die Fusion der DB International mit der DB ProjektBau zur DB Engineering
Consulting vollzogen. DB ProjektBau betreut derzeit Aufträge und Vorhaben der Deutschen Bahn, darunter das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit 8 (München-Berlin) und das Projekt Karlsruhe-Basel. Das neue Unternehmen wird mit rund 4.000 Mitarbeitern international zu den größten und leistungsstärksten der Branche gehören.

Pressekontakt:

Deutsche Bahn AG
Potsdamer Platz 2
10785 Berlin
Deutschland

Telefon: 030/297-61030

Mail: presse@deutschebahn.com
URL: http://www.bahn.de

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer