DB weist Vorwürfe von tagesschau.de zurück

Logo: Deutsche Bahn AG
Logo: Deutsche Bahn AG

Berlin (pressrelations) –

DB weist Vorwürfe von tagesschau.de zurück • Keine Vermischung mit Datensätzen anderer Unternehmen • Datenschutzkonformer Umgang mit Kundendaten ist vertraglich gesichert

Die Deutsche Bahn (DB) weist entschieden die auf tagesschau.de erhobenen Vorwürfe zurück, sie gebe im Rahmen der sogenannten Fahrpreisnacherhebung erhobene Daten an Dritte weiter.

“Wir legen besonderen Wert darauf, dass die Vermischung mit Datensätzen anderer Unternehmen ausgeschlossen ist”, sagt Dr. Ralph Körfgen, Vorsitzender der Geschäftsführung von DB Vertrieb. “Die Daten sind nicht nur strikt voneinander getrennt, eine Weitergabe ist auch explizit ausgeschlossen und vertraglich untersagt.”

Das kaufmännische Mahnwesen für die Fälle, in denen Fahrgäste ohne gültige Fahrkarte angetroffen werden, betreibt die DB immer unter dem eigenen Unternehmensauftritt. Damit beauftragt ist Arvato Infoscore als Dienstleister, der in Form einer Auftragsdatenverarbeitung nach den strengen Vorgaben der DB arbeitet. Gemäß den gesetzlichen Vorgaben des Bundesdatenschutz-gesetzes (BDSG) ist Arvato Infoscore in dieser Prozessphase keine dritte Stelle. Erst bei der Abgabe ins Inkassoverfahren tritt das Unternehmen als Dritter auf.
Alle von Arvato Infoscore im Rahmen der Fahrpreisnacherhebung gespeicherten Daten werden ausschließlich zur Abwicklung dieser Vorgänge erhoben. Diese dürfen laut vertraglicher Regelung mit Arvato Infoscore nur in einem DB-Kontext verwendet werden. Dabei sind die Datensätze zur Mahnung von Kunden noch einmal von denen des eigentlichen Inkassoverfahrens getrennt.

Unabhängige Prüfungsgesellschaften kontrollieren im Auftrag der DB mittels Stichproben- und Schwerpunktprüfungen das vertragskonforme Verhalten von Arvato Infoscore. Darüber hinaus gibt es zusätzlich Datenschutzaudits durch die DB, bei denen die Einhaltung der Datenschutzstandards überprüft wird.
Aufgrund der bisherigen guten Erfahrungen gibt es für die DB keinen Anlass, an der vertragsgemäßen und datenschutzkonformen Arbeit von Arvato Infoscore zu zweifeln.

Alle Kontaktdaten der Presseansprechpartner der Deutschen Bahn finden Sie unter www.deutschebahn.com/presse
Weiterführende Informationen über den DB-Konzern finden Sie unter: www.deutschebahn.com

Pressekontakt:

Herausgeber: Deutsche Bahn AG
Potsdamer Platz 2
10785 Berlin

Verantwortlich für den Inhalt:
Leiter Kommunikation und Marketing
Oliver Schumacher

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer