Quartalsbericht – Carl Zeiss Meditec AG erzielt Umsatzwachstum von 8,6 Prozent

Logo: Carl Zeiss AG
Logo: Carl Zeiss AG

Oberkochen (pressrelations) –

Quartalsbericht – Carl Zeiss Meditec AG erzielt Umsatzwachstum von 8,6 Prozent


Gewinn pro Aktie und EBIT legen zu / Prognose für Geschäftsjahr präzisiert

Der Medizintechnikanbieter Carl Zeiss Meditec AG hat in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres mit 540,8 Millionen Euro einen um 8,6 Prozent höheren Umsatz erzielt und das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf 75 Millionen Euro (Vj. 61 Millionen Euro) gesteigert, was einer EBIT-Marge von 13,9 Prozent (Vj. 12,2 Prozent) entspricht. Hinzu kamen günstigere stichtagsbedingte Bewertungseffekte der Währungsabsicherungen, so dass der Gewinn pro Aktie (Earnings per Share, EPS) auf 0,59 Euro (Vj. 0,37 Euro) kletterte.

Die positive Umsatzentwicklung wurde erneut durch Währungseffekte unterstützt. Bei konstanten Wechselkursen wäre ein Wachstum von 5,3 Prozent erzielt worden. Zur positiven Ergebnisentwicklung trugen gleichermaßen ein günstiger Produktmix wie striktes Kostenmanagement bei.

Alle Strategischen Geschäftseinheiten (Strategic Business Units, SBU) konnten im Berichtszeitraum zulegen, wobei die Ophthalmologie die stärksten Wachstumsbeiträge lieferte.

Der Umsatz der SBU Ophthalmologische Systeme stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 11,1 Prozent auf 203,6 Millionen Euro (Vj. 183,2 Millionen Euro). Hierzu trugen sowohl Diagnostikprodukte als auch Refraktive Laser bei. Die Umsatzentwicklung profitierte von positiven Währungseinflüssen. Währungsbereinigt stieg der Umsatz um 6,8 Prozent. Die SBU Chirurgische Ophthalmologie erzielte eine Umsatzsteigerung von 8,7 Prozent auf 188,1 Millionen Euro (Vj. 173,0 Millionen Euro) – währungsbereinigt legte der Umsatz um 6,6 Prozent zu. Die SBU Mikrochirurgie erzielte einen Umsatz von 149,1 Millionen Euro und liegt damit um 5,2 Prozent über dem Vorjahresniveau von 141,7 Millionen Euro. Auf währungsbereinigter Basis hätte sich das Wachstum auf 1,8 Prozent belaufen.

Dr. Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss Meditec AG, sagte zu den Quartalszahlen: “Die gute Geschäftsentwicklung ist eine Bestätigung unserer Strategie. Wir optimieren den klinischen Nutzen unserer Produkte, ohne ökonomische Aspekte der Kunden aus den Augen zu verlieren.”

Asien ist Wachstumsmotor der Regionen

EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika):
Der Umsatz in der Region EMEA stieg um 3,7 Prozent auf 177,7 Millionen Euro (Vj. 171,3 Millionen Euro). Wie schon in den Vorquartalen ist die Entwicklung der Einzelmärkte sehr heterogen. Gute Wachstumsbeiträge lieferten unter anderem erneut Deutschland und Großbritannien.

Americas:
Der Umsatz in der Region Americas legte um 5,7 Prozent auf 176,4 Millionen Euro zu. (Vj. 166,9 Millionen Euro) und profitierte insbesondere von der Stärke des US-Dollar. Währungsbereinigt lag der Umsatz in etwa auf Höhe des Vorjahresniveaus (-0,9 Prozent). Das Geschäft in den USA entwickelte sich seitwärts.

APAC (Asien/Pazifischer Raum):
Die Region APAC lag beim Umsatz mit 186,7 Millionen Euro deutlich über dem Vorjahreswert von 159,8 Millionen Euro – ein Anstieg von 16,8 Prozent. Währungseffekte wirkten sich leicht positiv aus – die währungsbereinigte Wachstumsrate betrug 13,4 Prozent. Das Wachstum stammte größtenteils aus dem chinesischen Markt sowie aus Südostasien. Japan und Indien entwickelten sich seitwärts.

Ausblick

Ludwin Monz sieht das Unternehmen nach signifikanten Produkteinführungen in den vergangenen Monaten gestärkt. “Produktinnovationen, wie AngioPlex OCT für die Darstellung kleiner Blutgefäße auf der Netzhaut oder das OCT-Gerät Primus 200 für kleinere Arztpraxen, das wir nach der Markteinführung in Indien und China nun auch nach Europa gebracht haben, sichern unseren Wachstumskurs ab.”

Angesichts der positiven Unternehmensentwicklung präzisiert das Unternehmen die Prognose für das Geschäftsjahr 2015/16: Der Umsatz wird nun in einer Bandbreite von 1.080-1.120 Millionen Euro erwartet. Die EBIT-Marge dürfte im laufenden Geschäftsjahr sowie mittelfristig innerhalb einer Bandbreite von 13-15 Prozent liegen.

Ansprechpartner für die Presse:

Jann Gerrit Ohlendorf
Director Corporate Communications
Carl Zeiss Meditec AG
Tel.: +49 3641 220-331
Fax: +49 3641 220-332
press.meditec@zeiss.com

Sebastian Frericks
Director Investor Relations Carl Zeiss Meditec AG
Carl Zeiss Meditec AG
Tel.: +49 3641 220-116
investors.meditec@.zeiss.com

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer