Zeitschriftentarif: Erste Runde der Verhandlungen am 24. Mai

Logo: Deutscher Journalisten-Verband (DJV)
Logo: Deutscher Journalisten-Verband (DJV)

Berlin (pressrelations) –

Zeitschriftentarif: Erste Runde der Verhandlungen am 24. Mai

Mit der Forderung nach 4,5 Prozent mehr Gehalt für die rund 9.000 Zeitschriftenredakteurinnen und -redakteure geht der Deutsche Journalisten-Verband in die erste Verhandlungsrunde. In Berlin treffen am 24. Mai die Mitglieder der DJV-Tarifkommission mit dem Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) zusammen. Die geforderte Erhöhung soll der Arbeitsverdichtung Rechnung tragen und verhindern, dass die Einkommen der Redakteure von der allgemeinen Gehaltsentwicklung abgekoppelt werden.

DJV-Verhandlungsführer Kajo Döhring nannte die wirtschaftliche Lage der Zeitschriftenbranche “besser als nur zufriedenstellend”. Die Journalistinnen und Journalisten hätten einen maßgeblichen Anteil daran, dass die Verlagshäuser den Strukturwandel in ihrer breiten Mehrheit meisterten. Dafür spreche die große Anzahl neuer Zeitschriftentitel, die von den Verlagen auf den Markt gebracht würden.
“Deshalb fordern wir eine angemessene Erhöhung der Gehälter.” Döhring forderte die Vertreter des VDZ zu konstruktiven und zügigen Tarifverhandlungen auf.

Die erste Tarifrunde Zeitschriften findet statt am

Dienstag, 24. Mai 2016, 12.00 Uhr
Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade
Lützowufer 15, 10785 Berlin
Tel.: (030) 25 47 80

Pressekontakt:

Deutscher Journalisten-Verband (DJV)
Charlottenstr. 17
10117 Berlin
Deutschland

Telefon: +49 (0)30/72 62 79 20
Telefax: +49 (0)30/726 27 92 13

Mail: djv(at)djv.de
URL: www.djv.de

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer