Bundesumweltministerium startet am 1. Juni eigenen Facebook-Kanal

Logo: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)
Logo: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)

Berlin (pressrelations) –

Bundesumweltministerium startet am 1. Juni eigenen Facebook-Kanal

Kurz vor seinem 30. Geburtstag weitet das Bundesumweltministerium seine Social-Media-Kommunikation aus. Ab dem 1. Juni ist das BMUB mit einem eigenen Kanal auf Facebook aktiv.

Der neue Facebook-Kanal verstärkt die Präsenz des BMUB in den sozialen Medien. Auf Twitter und Instagram hat das BMUB bereits in den letzten zwei Jahren Reichweite und Interaktion deutlich gesteigert. Auf Twitter liegt die Zahl der Abonnenten (Follower) inzwischen bei knapp 50.000. Auf Facebook wird sich das Social-Media-Team des BMUB auch weiterhin an der Betreuung des Accounts von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks beteiligen.

Michael Schroeren, Leiter des Presse- und Informationsstabs: “Mit dem eigenen Facebook-Account des BMUB werden wir noch schneller und direkter über aktuelle Themen, Termine und Kampagnen des Ministeriums berichten und Einblicke in die tägliche politische Arbeit ermöglichen.
Gleichzeitig dient der neue Facebook-Kanal auch der Diskussion und dem Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern.”

Erfahrungen mit den bestehenden Kanälen des Hauses (Twitter, Instagram und Facebook-Kanal von Bundesministerin Barbara Hendricks) haben gezeigt, dass aktuelle Themen aus der Umwelt- und Baupolitik in den sozialen Medien rege diskutiert werden.

Die Online-Kommunikation spielt zudem auch bei den politischen Kampagnen des BMUB eine wesentliche Rolle, etwa bei der Klimaschutzkampagne “Zusammen ist es Klimaschutz” (#ziek) und der Kampagne zum bezahlbaren Wohnen und Bauen unter dem Motto “Du bist die Stadt”.

Der Facebook-Kanal des BMUB ist ab dem 1.6.2016 mit folgendem Link
erreichbar: https://www.facebook.com/bmub.bund/ (online ab 1. Juni 2016)

Das BMUB auf Twitter: @bmub

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)
Stresemannstraße 128 – 130
10117 Berlin

Telefon: 030 18 305-0
Telefax: 030 18 305-2044

Mail: presse@bmub.bund.de

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer