DJV-Chef Frank Überall: ‘Profipresse statt Lügenpresse’

Logo: Deutscher Journalisten-Verband (DJV)
Logo: Deutscher Journalisten-Verband (DJV)

Berlin (pressrelations) –

DJV-Chef Frank Überall: “Profipresse statt Lügenpresse”

In der Debatte um “Lügenpresse”-Vorwürfe bei Demonstrationen ruft der DJV-Bundesvorsitzende Frank Überall dazu auf, diesem ideologischen Kampfruf einen positiven Begriff entgegen zusetzen: “Lügen bedeutet, die Wahrheit zu kennen und bewusst das Gegenteil zu verkünden”, sagte Überall bei einer Ringvorlesung des Clubs am Otto-Suhr-Institut (OSI Club) der Freien Universität Berlin.

Den “Lügenpresse”-Rufern gehe es darum, “gezielt das Vertrauen in gesellschaftlich etablierte Institutionen zu beschädigen”. Journalismus sei eine solche gesellschaftliche Institution. “Die Presse wird genau da angegriffen, wo es am bedrohlichsten ist: bei ihrer Glaubwürdigkeit”, sagte Überall in der Ringvorlesung. Er forderte einen “ideellen Rettungsschirm” für den Journalismus in Deutschland. Das müsse bereits beim gesellschaftlichen Diskurs und den verwendeten Begriffen anfangen. Statt sich auf die Kampfvokabel der “Lügenpresse” einzulassen, müsse man versuchen, die Deutungshoheit durch eine neue Begriffsprägung zurück zu bekommen.

Was Journalistinnen und Journalisten publizierten, sei das Ergebnis professioneller Recherche und Darstellung, sagte der DJV-Vorsitzende:
“Auf diese professionelle Leistung kommt es an. Deshalb empfehle ich als Begriff die ‚Profipresse.” Das sei ein “aufklärender Aussagebegriff als diskursives Mittel gegen einen kämpferischen Schmähbegriff”.

Der DJV hat wiederholt auf die extrem negative Wirkung des Begriffs “Lügenpresse” hingewiesen. Der Schlachtruf von Pegida-Demonstranten und rechtsextremen Gewalttätern hat aus Sicht des DJV maßgeblichen Anteil am Sinken der Gewaltschwelle gegenüber Journalisten. Politisch motivierte Übergriffe auf Journalisten dokumentiert der DJV seit Monaten in seinem Blog www.augenzeugen.info.

Deutscher Journalisten-Verband (DJV)
Charlottenstr. 17
10117 Berlin
Deutschland

Telefon: +49 (0)30/72 62 79 20
Telefax: +49 (0)30/726 27 92 13

Mail: djv(at)djv.de
URL: www.djv.de

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer