Fujitsu stellt die neue FUJITSU Kit Solution für 6. Generation Intel CoreTM Plattform vor

FUJITSU Kit Solution
FUJITSU Kit Solution

München (pressrelations) –

Fujitsu stellt die neue FUJITSU Kit Solution für 6. Generation Intel CoreTM Plattform vor

Auf einen Blick:

– Neue FUJITSU Kit Solution für 6. Generation Intel Core Prozessoren
– Unterstützt industrielle Mini-ITX-Mainboards D3433-S und D3434-S
– Der Building Block ist als Komplettsystem CE und FCC/B zertifiziert

Fujitsu präsentiert eine neue FUJITSU Kit Solution mit umfangreichem Zubehör. Er ermöglicht es Kunden, unkompliziert Industrie PCs für die jeweiligen Anforderungen des Einsatzgebietes zusammenzustellen. Das Set umfasst ein neu entwickeltes Gehäuse (L x Bx H: 250 x 52 x 191 mm), das Mini-ITX-Mainboards D3433-S oder D3434-S der 6. Generation Intel Core Technologie sowie eine PCIe Riserkarte, wobei alle Bestandteile auf Systemebene CE und FCC/B zertifiziert sind. Die Boards wurden für den industriellen Einsatz entwickelt und sind für den Dauerbetrieb 24/7 in einem erweiterten Temperaturbereich von 0 bis 60 Celsius geeignet. Der LGA1151 CPU Sockel bietet verschiedene Anschlussmöglichkeiten für CPUs. Die Mainboards sind mit leistungsstarkem DDR4-Arbeitsspeicher ausgestattet, der bis auf 32 GB aufgerüstet werden kann. Die Modelle verfügen über mPCIe und einen M.2-Anschluss, über den sich neue SSDs direkt aufs Mainboard platzieren lassen. Beim D3433-S ist der mPCIe mit mSATA geteilt.

Die beiden Mainboards erlauben die Nutzung sämtlicher Intel 6. Generation CPUs von 35 bis zu 65 Watt. Das D3433-S mit Intel Q170 Chipsatz unterstützt bis zu drei unabhängige Displays sowie out-of-band-Management via Intel vPRO 2015 und Intel AMT 11.0. Zudem bieten die beiden Boards neben einem PCI Express x16 Gen3 und einem mini-PCIeSteckplatz auch umfangreiche externe und interne USB 3.0 und USB 2.0 Anschlüsse. Für Anforderungen ohne speziellen Management-Funktionen empfiehlt sich das günstigere D3434-S mit dem Intel H110 Chipsatz. Dieses Modell unterstützt zwei unabhängige digitale Displays. Sowohl das D3433-S als auch das D3434-S verfügen über eine mehrstufige WatchDog-Funktion. Zwei Intel Gigabit Ethernet Anschlüsse, LVDS/eDP und ein TPM V2.0-Modul von Infineon (D3433-S) runden die Funktionalität ab.

Das Gehäuse der FUJITSU Kit Solution ist nicht gelabelt und bietet ausreichend Platz für Kundenlables. Es verfügt Einbaumöglichkeiten für eine optionale Riserkarte für PCIe Karten im SFF-Design. Die Lösung beinhaltet eine verschraubbare 12V DC-In Power-Buchse, welche mit einem EMV-Filter und einem Kabelsatz den Betrieb der Mini-ITX Mainboards D3433-S bzw. D3434-S ermöglicht. Das Power-Design ist auf Prozessoren mit einer maximalen TDP von 35W und einem Gesamtsystemverbrauch von 65W ausgelegt. Neben einem Festplattenträger für 2,5″ Festplatten oder SSDs bieten die passenden Mini-ITX Mainboards einen M.2 Anschluss in den Baulängen 42 und 60mm. Das Gehäuse verfügt zudem über Standfüße sowie einer Möglichkeit zur Wandmontage. Außerdem gibt es eine Intrusionfunktion, welche das Öffnen des Gehäuses im laufenden Zustand mitprotokolliert. Ein Anschluss für einen Kensington-Lock garantiert zudem Diebstahlsicherheit.

Mit der FUJITSU Kit Solution verfügen Kunden über getestete und zertifizierte Komponenten für die einfache Assemblierung und Konfigurierung eines individualisierten Industrie PCs. Sie erhalten eine funktionsfähige Komplettlösung mit Optionen für eine 2,5″ Festplatte, WLAN-Antenne über einen RP-SMA Stecker, Erweiterungskarten für M.2, mSATA (nur D3433-S) und mPCIe, PCIe Karten mit niedriger Bauform sowie einem Durchbruch für eine weitere COM-Schnittstelle. Als Kühllösung bieten sich sämtliche 1HE LGA115x Kühler mit 4 pin PWM Lüfterregelung an.

Zitat
Peter Hoser, Sales Director OEM bei Fujitsu
“Die Nachfrage nach Embedded-Lösungen steigt stetig. Mit unserer FUJITSU Kit Solution erhalten Kunden die Möglichkeit, problemlos anwendungsspezifische Systeme kostengünstig und einfach herzustellen. Der komplett IPC Building Block ist CE-und FCC-B-zertifiziert und klimaerprobt. So entfallen zusätzliche, zeitaufwendige und kostenintensive Tests und Zertifierungen.”

Verfügbarkeit
Die im Fujitsu Werk Augsburg hergestellten Mainboards sind in Deutschland, Österreich und Schweiz über die Industrie-Distributoren Rutronik, MSC Technologies, Bicker Elektronik, HY-LINE Computer Components und Tragant erhältlich. Technischer Support ist durch ausgebildete Mitarbeiter der Distributoren und durch die Experten aus dem Werk Augsburg garantiert. Unterstützt wird der Support am Standort Augsburg auch durch die dort ansässige Mainboard-Entwicklung (BIOS und Hardware), dem Komponenten-Einkauf und -Engineering, der Produktion- und Produktionstechnik sowie dem hauseigenen Product Compliance Centers und dem System-Engineering.

Übersicht sämtlicher Vertriebspartner auch außerhalb D, A, CH:
ftp://ftp.ts.fujitsu.com/pub/Mainboard-OEM-Sales/Information/Contact/Distributionpartners.pdf

Weitere Informationen über Fujitsu erhalten Sie über

-Fujitsu-Blog: http://blog.de.ts.fujitsu.com
-Twitter: http://twitter.com/Fujitsu_DE
-LinkedIn: http://www.linkedin.com/company/fujitsu
-Facebook: http://www.facebook.com/fujitsuICT
-Fujitsu Bildmaterial und Media Server: http://mediaportal.ts.fujitsu.com/pages/portal.php
-Fujitsu-Newsroom: http://de.fujitsu.com/newsroom

Über Fujitsu
Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 159.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2014 (zum 31. März 2015) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,8 Billionen Yen (40 Milliarden US-Dollar).

Weitere Informationen unter http://www.fujitsu.com/de/

Über Fujitsu Central Europe (CE)
Fujitsu Central Europe (Deutschland, Österreich und die Schweiz) ist ein führender europäischer Informations- und Telekommunikations-Komplettanbieter. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in München und bietet ein umfassendes Portfolio von Technologieprodukten, Lösungen und Dienstleistungen, das von Endgeräten über Rechenzentrumslösungen, Managed und Maintenance Services und Cloud-Lösungen bis hin zum Outsourcing reicht. In der Region Central Europe erzielte Fujitsu im Geschäftsjahr 2014 (zum 31. März 2015) mit rund 2.800 Mitarbeitern einen Umsatz von mehr als 1,8 Milliarden Euro.Fujitsu entwickelt und fertigt in Deutschland Notebooks, PCs, Thin Clients, Server, Speichersysteme sowie Mainboards und betreibt hochsichere Rechenzentren. Mit rund 10.300 Channel-Partnern, davon 8.000 in Deutschland, 1.800 in Österreich und 500 in der Schweiz, verfügt Fujitsu zudem über eines der leistungsfähigsten Partnernetzwerke der Branche.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fujitsu.com/de/

Fujitsu
Michael Erhard
Tel.: + 49 (0) 89 307686-237
michael.erhard@ts.fujitsu.com

Konzept PR GmbH Agentur für Public Relations
Kim Burger
Tel.: + 49 (0) 821 34300-12
Fax: + 49 (0) 821 34300-77
k.burger(at)konzept-pr.de

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer