hr2-Literaturpreis 2016 für Martin Piekar – Lyriker aus Bad Soden gewinnt Online-Voting

Logo: Hessischer Rundfunk (hr)
Logo: Hessischer Rundfunk (hr)

Frankfurt (pressrelations) –

hr2-Literaturpreis 2016 für Martin Piekar – Lyriker aus Bad Soden gewinnt Online-Voting

Der Gewinner des hr2-Literaturpreises 2016 heißt Martin Piekar. Der 25-jährige Lyriker aus Bad Soden gewinnt den Nachwuchspreis für junge Autoren zum zweiten Mal in Folge. Im Online-Voting auf www.hr2-kultur.de setzte er sich mit seinem Gedicht “Bukowskis Pfand” gegen neun andere Kandidaten durch. Neben einem Preisgeld von 500 Euro erhält Piekar die Gelegenheit, weitere Gedichte in hr2-kultur zu präsentieren.

Der hr2-Literaturpreis ist ein Publikumspreis. Er wird in diesem Jahr zum siebten Mal vergeben. Im Rennen waren zehn Teilnehmer, die sich zuvor beim Literaturwettbewerb “Junges Literaturforum Hessen-Thüringen” durchgesetzt hatten. Ihre Kurzgeschichten und Gedichte wurden in der Sendung “Spätlese” in hr2-kultur und im Internet präsentiert. Dort konnte das Radiopublikum vom 29. April bis zum 31. Mai über seine Favoriten abstimmen.

Martin Piekar wurde 1990 in Bad Soden am Taunus geboren. Der Lyriker, der mit “Bastard Echo” bereits einen ersten Gedichtband veröffentlicht hat, tritt regelmäßig öffentlich auf. Ausgezeichnet wurde er unter anderem als “World Lyric Wrestling Champion” und mit dem Lyrikpreis “open mike” in Berlin.

Der Wettbewerb “Junges Literaturforum Hessen-Thüringen” wird jährlich vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst sowie der Thüringer Staatskanzlei veranstaltet. Weitere Kooperationspartner sind das Hessische Literaturforum im Mousonturm, die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und hr2-kultur.

Rückfragen an:

Hanni Warnke
hr-Pressestelle

Telefon: +49691554403

hanni.warnke@hr.de

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer