SimpliVity eröffnet neues Zeitalter der IT-Infrastruktur nach Abschluss des bisher größten Multi-Millionen-Dollar-Geschäfts mit einem Unternehmen der

Westborough (pressrelations) –

Unternehmen ist Marktführer für hyperkonvergente Infrastruktur und treibt deren Mainstream-IT-Einführung für aufgabenkritische Anwendungen bei Global 2000-Unternehmen voran

SimpliVity eröffnet neues Zeitalter der IT-Infrastruktur nach Abschluss des bisher größten Multi-Millionen-Dollar-Geschäfts mit einem Unternehmen der Global 50

SimpliVity, führender Anbieter von hyperkonvergenter Infrastruktur zur Optimierung der Enterprise-IT, gab heute sein Ergebnis für das erste Quartal des Geschäftsjahres bekannt. Dieses ist gekennzeichnet durch einen starken Anstieg der Nachfrage durch Unternehmen, die aufgabenkritische Anwendungen mit der hyperkonvergenten Infrastruktur von SimpliVity ausführen und zeigt die Transformation des Marktes in Richtung Mainstream – mit SimpliVity an der Spitze.

Im Vergleich zum ersten Quartal des vergangenen Jahres hat SimpliVity seine Kundenzahl im Jahresvergleich um 177 Prozent gesteigert, wobei der Anteil der Wiederholungskäufe mehr als 30 Prozent beträgt. Dies zeigt die fortschreitende Führungsposition des Unternehmens in diesem Wachstums-Markt. Das Quartal wurde auch durch den bisher größten Abschluss von SimpliVity bestimmt. Das Fortune 50-Unternehmen ist ein Finanzdienstleister, der sich nach gründlicher Prüfung aller traditionellen und alternativen Hyperkonvergenz-Technologien für SimpliVity entschieden hat. Das Unternehmen will seine gesamte, vorhandene IT-Infrastruktur ersetzen und alle aufgabenkritischen Anwendungen auf SimpliVity betreiben.

SimpliVity stärkt Führungsposition trotz Aktivitäten traditioneller Anbieter

Das 1. Quartal 2016 war auch durch lebhafte Aktivitäten im Markt für hyperkonvergente Infrastruktur gekennzeichnet, besonders auf Seiten der Anbieter traditioneller Speichertechnologien, die mit rückläufigen Zuwachsraten konfrontiert sind. Gemäß dem “Worldwide Enterprise Storage Systems”-Report von IDC ging das Umsatzwachstum der fünf größten Anbieter im 4. Quartal 2015 um 2,2 Prozent zurück. Im Gegensatz dazu haben SimpliVity und seine Partner mehr als 80 Prozent der qualifizierten Geschäftschancen gegen alle Mitbewerber, d. h. Anbieter von traditionellen und konvergenten Lösungen, gewonnen. Dies unterstreicht das ausgereifte Konzept und die Vorteile der hyperkonvergenten Infrastruktur.

“Die enormen Investitionen von SimpliVity in seine Grundlagentechnologien – seit nunmehr 6,5 Jahren – zahlen sich jetzt zu einem Zeitpunkt aus, an dem sich die Einführung der hyperkonvergenten Infrastruktur in großen Unternehmen beschleunigt. Andere Anbieter von Hyperkonvergenz sind mit begrenzten Fähigkeiten früh in den Markt eingestiegen und die Neueinsteiger der letzten Zeit haben hastig neue Produkte im wachsenden Markt eingeführt”, sagte Doron Kempel, CEO, SimpliVity. “Dagegen bietet SimpliVity eine industrie-erprobte Technologie an, die aufgabenkritische Anwendungen in einigen der größten Unternehmen der Welt unterstützt. Durch unsere frühzeitigen Investitionen waren wir in der Lage, den Kunden ein umfassenderes Angebot zu präsentieren, das die gesamte Enterprise-IT-Infrastruktur sowie alle Speicherfunktionen und Datendienste abdeckt. Hiermit kann SimpliVity die Rechenzentren von Kunden in aller Welt mit Unterstützung einer engagierten Partner-Community transformieren.”

Fortune 50-Finanzdienstleister transformiert Enterprise-IT mit SimpliVity und Cisco UCS

Eine Finanzorganisation, die Forbes zu den 100 wertvollsten Unternehmen der Welt zählt, wandte sich mit dem Anliegen an SimpliVity, 100 Millionen US-Dollar an IT-Infrastruktur- und Betriebskosten einzusparen und ihre sechs bestehenden Rechenzentren in nur drei zu konsolidieren, die alle von Grund auf neu gebaut werden. Die von SimpliVity angebotene, integrierte Lösung OmniStack mit Cisco UCS wird das Rechenzentrum komplett verändern und 100 Prozent der Workloads ausführen, einschließlich aller aufgabenkritischen Anwendungen und inklusive des integrierten Datenschutzes von SimpliVity. Die hyperkonvergente Lösung wird weiterhin den Kosteneinsatz für Anwendungen und den Platzbedarfs des Rechenzentrums reduzieren.

Mit über 1.000 eingesetzten Cisco-Systemen bei vielen hundert Kunden ist SimpliVity der größte Anbieter von Hyperkonvergenzlösungen für Cisco UCS. Zu den weiteren OmniStack-Kunden für Cisco UCS gehören einige der größten Unternehmen der Welt, beispielsweise eine zu den Top 5 zählende, weltweit tätige Versicherungsgesellschaft, ein weltweites Medienunternehmen und eine der drei militärischen Organisationen des US-Verteidigungsministeriums.

Steigende Nachfrage nach SimpliVity für Hyperkonvergenz im Unternehmen

SimpliVity erfährt eine stetige Zunahme von Geschäftsabschlüssen in Millionenhöhe und gewann an Einfluss bei Fortune 500- und Global 2000-Unternehmen, die bewährte, branchenführende Lösungen zur Unterstützung aufgabenkritischer Anwendungen benötigen. Die durchschnittliche Größe der Geschäftsabschlüsse für OmniStack for Cisco UCS Servers und Lenovo System x stieg im Quartalsvergleich um 43 Prozent an und der Einfluss nimmt weiter zu. Ein im April 2016 erschienenes, von SimpliVity in Auftrag gegebenes, IDC White Paper* nennt die Gründe dafür, warum manche Unternehmenskunden schnell zu SimpliVity wechseln: die hyperkonvergente Infrastruktur des Unternehmens verbessert die betriebliche Effizienz und entlastet die IT-Ressourcen im Unternehmen, so dass diese sich auf geschäftliche Innovationen konzentrieren können. Tatsächlich wies die IDC-Studie darauf hin, dass Kunden die für Innovationen und neue Projekte aufgewandte Zeit von 16 auf 29 Prozent, d. h. um 81 Prozent, steigern konnten.

“Angesichts wachsender Betriebskosten investieren Unternehmen in aller Welt in Technologien, die Gesamtausgaben senken können und es ihnen erlauben, ihre Mittel sinnvoller für die Förderung des Geschäftsergebnisses einzusetzen, statt für die Erhaltung des Status Quo”, sagte Eric Sheppard, Research Director, IDC Corp. “Unsere neue Umfrage unter Kunden von SimpliVity hat ergeben, dass die hyperkonvergenten Lösungen des Unternehmens entscheidend dazu beitragen, genau diese Herausforderungen zu meistern, indem sie die Komplexität verringern und zahlreiche IT-Funktionen in ein und derselben Lösung kombinieren.”

Weitere Meilensteine im 1. Quartal 2016 sind:
•Kundenzufriedenheit und wiederkehrende Kunden: nach der Vorstellung neuer Supportleistungen der Enterprise-Klasse vermeldete SimpliVity eine CSAT-Gesamtbewertung durch Kunden von 9,5 von 10.
•Erweiterung des Channel-Programms: außerdem führte SimpliVity sein PartnerAdvantage Programm in mehreren neuen Ländern – Argentinien, Ecuador, Guadeloupe, Uganda und Sambia – ein, erhöhte die Anzahl der für die SimpliVity-Lösungen geschulten Vertriebsmitarbeiter von Partnern und stellte Geoff Fancher als VP of North American Channels ein, der für diese Aufgabe mehr als 30 Jahre Technologie-Erfahrung mitbringt.
•Zunehmende Vertriebskompetenz der Partner für SimpliVity-Lösungen: Das 100 prozentige Engagement von SimpliVity für den Channel zahlt sich weiterhin aus, da die Produktivität der Partner insgesamt zugenommen hat. Die Anzahl der Partner, die wiederholt und stetig Geschäftsabschlüsse mit SimpliVity gewonnen haben, hat im Quartalsvergleich um 55 Prozent zugenommen.
•Globale Go-to-Market-Reichweite: Die globale Marktabdeckung von SimpliVity umfasst mehr als 90 Länder und Gebiete in aller Welt, davon etwa die Hälfte in Nordamerika und den Rest in Europa, dem Nahen Osten, Afrika, Asien-Pazifik und Japan.

Weitere Informationen
•Finden Sie mehr über die Kunden von SimpliVity
•Erfahren Sie mehr im SimpliVity Blog
•Folgen Sie SimpliVity auf Twitter, LinkedIn, Facebook, YouTube, Google+
Xing

*Quelle: IDC White Paper im Auftrag von SimpliVity, SimpliVity Hyperconvergence Drives Operational Efficiency and Customers are Benefitting, April 2016.

Über SimpliVity
Gegründet mit der Mission IT zu vereinfachen, ist SimpliVity ein Pionier auf dem Markt für hyperkonvergente Infrastruktur und durchbricht den Status Quo komplexer, schwerfälliger alter IT Systeme. SimpliVitys hyperkonvergente IT-Plattform liefert Enterprise-Class-Leistungsfähigkeit und Verfügbarkeit, die heutige IT-Führungskräfte erwarten, mit dem Anspruch auf Cloudwirtschaftlichkeit, die ihre Unternehmen fordern. Kein anderes Unternehmen hat sich der Aufgaben angenommen, alle IT-Elemente unterhalb des Hypervisors anzupassen, was 8-12 unterschiedliche Funktionen sind. SimpliVity fasst die gesamten Funktionalitäten in einem einfachen 2U-Baustein eines x86-Servers mit gemeinsam nutzbaren Ressourcen zusammen, um unübertroffene IT Einfachheit, Effizienz und dreifache TCO Einsparungen zu liefern. Die einzigartige Datenvirtualisierungsarchitektur des Unternehmens verbessert Leistung, Schutz und Dateneffizienz und ermöglicht eine weltweit einheitliche Verwaltung über eine einzige Konsole. SimpliVity hat IT-Systeme für hunderte von Unternehmen weltweit revolutioniert. Mit Hauptsitz in Westborough, Massachusetts, USA, beschäftigt das Unternehmen mehr als 550 Mitarbeiter weltweit und verfügt über mehr als 276 Mrd. USD Risikokapital. Das Geschäftsmodell von SimpliVity ist 100 Prozent indirekt und seine Lösungen und Dienstleistungen sind weltweit über ein Netzwerk aus Resellern und Händlern verfügbar. Für weitere Informationen besuchen Sie www.simplivity.com.

Pressekontakt:

Presseagentur SimpliVity:
AxiCom GmbH
Armin Koch
Lilienthalstraße 5
82178 Puchheim
Tel.: +49 (0)89 800 908 – 18
Fax: +49 (0)89 800 908 – 10
E-Mail: armin.koch@axicom.com
Web: http://www.axicom.de

Kontakt SimpliVity (Germany) GmbH

Claudia Zieschang
Walter-Gropius-Straße 23
80807 München
E-mail: claudia.zieschang@simplivity.com
Tel. +49 151 21 22 52 00
Web: www. Simplivity.de

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer