DRK-Helfer betreuen deutsche Fußball-Fans in Frankreich

Logo: Deutsches Rotes Kreuz e.V. (DRK)
Logo: Deutsches Rotes Kreuz e.V. (DRK)

Berlin (pressrelations) –

DRK-Helfer betreuen deutsche Fußball-Fans in Frankreich

Zwei erfahrene Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes sind in den kommenden Wochen bei der Euromeisterschaft in Frankreich im Einsatz. Sie unterstützen bei den EM-Spielen der deutschen Nationalmannschaft den Sanitätsdienst des Französischen Roten Kreuzes (FRC) bei der Betreuung von Fans in den Stadien. “Wir werden als Mittler zwischen den deutschen Fans und den Helfern vom Französischen Roten Kreuz eingesetzt”, sagt Helge Gilcher, Rettungsassistent im Saarländischen Roten Kreuz. Zusammen mit seiner Kollegin Melissa Simon vom Bayerischen Roten Kreuz ist er seit Dienstag in Frankreich.

“Wir sind da, wenn Verständigungsschwierigkeiten zwischen den deutschen Fans und den französischen Helfern auftreten sollten. Besonders wichtig ist das, wenn medizinische Notfälle auftreten und alles schnell gehen muss. Wir hoffen natürlich auch, dass unsere Mannschaft möglichst lange dabei bleibt”, erklärt Gilcher.

Nach einem ersten Briefing in Paris werden die beiden DRK-Helfer am Freitag nach Évians-les-Bains weiterreisen, wo sie gemeinsam mit dem FRC einen Erste-Hilfe-Posten im Base Camp der deutschen Nationalmannschaft besetzen und auch die öffentlichen Trainings des Teams betreuen. Finden Spiele der deutschen Nationalelf in Stadien statt, in denen das FRC den Sanitätsdienst übernimmt, sind sie als Ansprechpartner dabei, um gegebenenfalls zu helfen. Das erste Mal wird das beim 2. Vorrundenspiel des deutschen Teams am 16. Juni 2016 in Saint-Denis der Fall sein.

Weitere Informationen finden Sie unter
https://www.facebook.com/drksaarland.pressestelle/posts/1157048077650080:0
und
http://www.kverlangen-hoechstadt.brk.de/brk-erh.html

Gern vermittelt die Pressestelle (Susanne Pohl, Tel. 030-85404-161, Mail: PohlS@DRK.de) Medien einen Kontakt zu den beiden Rotkreuz-Helfern.

Das Französische Rote Kreuz hatte im Frühjahr dieses Jahres die nationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften um Unterstützung mit Ansprechpartnern für den Sanitätsdienst gebeten.

Pressekontakt:

Deutsches Rotes Kreuz e.V. (DRK)
Carstennstraße 58
12205 Berlin
Deutschland

Telefon: +49 (030) 85404 – 0
Telefax: +49 (030) 85404 – 450

Mail: drk@drk.de
URL: http://www.drk.de/

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer