Imagin unterzeichnet mit University of Rochester Laboratory of Laser Energetics und US-Energieministerium Abkommen zur Unterstützung der Entwicklung von i/Blue

(pressrelations) –

Imagin unterzeichnet mit University of Rochester Laboratory of Laser Energetics und US-Energieministerium Abkommen zur Unterstützung der Entwicklung von i/Blue

Imagin Medical ist der Entwickler des ultrasensitiven Bildgebungssystems i/Blue, das Urologen einen neuen Behandlungsstandard bei der endoskopischen Erkennung des Blasenkarzinoms im Frühstadium bietet.

Imagin Medical (CSE: IME) (OTC PINK: IMEXF) (Börsen Frankfurt/Stuttgart: DPD2) (das Unternehmen) hat heute die Unterzeichnung eines Abkommens über Forschungszusammenarbeit mit dem University of Rochester Laboratory of Laser Energetics (LLE) und dem US-Energieministerium (D.O.E.) bekannt gegeben, das die Entwicklung des Bildgebungssystems i/Blue unterstützen wird.

Dr. Stavros Demos, der Erfinder des Produkts, arbeitet seit kurzem am LLE, das im Jahr 1970 gegründet wurde und als wissenschaftliche und technische Forschungs- und Bildungseinrichtung international anerkannt ist. Als Vorreiter in der Zusammenarbeit zwischen Universitäten und Industriebetrieben beschäftigt das LLE mehr als 300 Ingenieure und Wissenschaftler, die exzellente Fachkenntnisse in der Lasertechnik, der Optik und der Wechselwirkung zwischen Licht und Materie vorweisen können.

Dr. Demos wird das Entwicklungsteam von Imagin dauerhaft unterstützen. Wie bereits angekündigt, hat sich das Unternehmen im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem LLE zum Ziel gesetzt, den ersten am Lawrence Livermore National Laboratory (LLNL) entwickelten Prototypen zu bauen, das Produktdesign zu verfeinern und das optische Modell mit den Komponenten und fortschrittlichen Lichtsensoren des Systems zu requalifizieren. Diese Produkte der nächsten Generation kommen in klinischen Studien zum Einsatz, dienen zur Vorlage bei den Behörden und kommen schließlich auch in den kommerziellen Vertrieb.

Darüber hinaus hat Imagin Medical auch einen Darlehensvertrag mit dem US-Energieministerum unterzeichnet, der Imagin zur Überstellung des ursprünglichen Prototypen vom LLNL an das LLE berechtigt. Dieser Prototyp befindet sich nun an der University of Rochester, in den Händen des Entwicklungsteams.

Wir freuen uns wirklich sehr, dass wir diese Abkommen unterzeichnet haben und unsere Arbeit mit dem LLE fortsetzen können, erklärt Jim Hutchens, President und CEO von Imagin. Wir arbeiten derzeit mit Hochdruck an der Entwicklung des Bildgebungssystems i/Blue und werden mit Unterstützung des LLE in der Lage sein, auch alle weiteren Maßnahmen von den klinischen Studien über die Vorlage bei den Behörden bis hin um kommerziellen Vertrieb umzusetzen.

Über Imagin Medical
Imagin Medical entwickelt Bildgebungslösungen für die Früherkennung von Krebserkrankungen mittels Endoskop. Das Unternehmen ist überzeugt, dass es die von Ärzten zur Krebserkennung verwendete Methodik drastisch verbessern wird. Imagins erster Zielmarkt ist das Blasenkarzinom, das weltweit zu den wichtigsten Krebserkrankungen zählt. In den USA ist es die sechsthäufigste und wegen der hohen Rezidivrate von über 50 % auch die in der Behandlung kostspieligste Tumorerkrankung. Diese fortschrittliche, ultrasensitive Bildgebungstechnologie basiert auf einem verbesserten optischen Design und modernen Lichtsensoren. Weitere Einzelheiten erfahren Sie unter www.imaginmedical.com.

FÜR DAS BOARD:

Jim Hutchens
President
CEO

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartner:

Bill Galine
Investor Relations

Telefon: (775) 737-3292

E-Mail: billgaline@gmail.com

890 West Pender Street
Suite 600Vancouver
British Columbia
Kanada V6C 1J
9 778-998-5000

133 Hampshire Road
Wellesley, MA, 02481, USA
617-571-6006
www.imaginmedical.com

HAFTUNGSAUSSCHLUSS UND WARNHINWEISE: Die Canadian Securities Exchange hat diese Meldung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Angemessenheit der Meldung.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen über die Produktentwicklung, die Lizenzierung, die Vermarktung und die Erfüllung der behördlichen Auflagen sowie weitere Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen. Zukunftsgerichtete Aussagen werden häufig anhand von Begriffen wie werden, könnten, sollten, annehmen, erwarten und ähnlichen Ausdrücken beschrieben. Alle nicht auf historischen Fakten basierenden Aussagen in dieser Meldung sind zukunftsgerichtete Aussagen und mit Risiken und Unsicherheiten behaftet. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Wichtige Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, sind unter anderem die Nichterfüllung der Auflagen der Canadian Securities Exchange sowie andere Risiken, die in regelmäßigen Abständen in den Berichten, die das Unternehmen bei den Wertpapieraufsichtsbehörden einreicht, beschrieben werden.

Die Leser werden darauf hingewiesen, dass sich Annahmen, auf denen die Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen basiert, möglicherweise als unrichtig herausstellen könnten. Bestimmte Ereignisse oder Umstände könnten bewirken, dass die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund zahlreicher bekannter und unbekannter Risiken und Unsicherheiten sowie anderer Faktoren, von denen viele nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen, von den Prognosen abweichen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Informationen nicht verlässlich sind. Solche Informationen könnten sich möglicherweise als unrichtig herausstellen, selbst wenn das Management diese zum Zeitpunkt der Erstellung für realistisch hält. Die tatsächlichen Ergebnisse können somit unter Umständen wesentlich von dem Prognosen abweichen. Diese Warnhinweise gelten ausdrücklich für die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung entsprechen dem Stand der Dinge zum Zeitpunkt, als diese Pressemitteilung erstellt wurde. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu korrigieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird in den geltenden Gesetzen ausdrücklich gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer