Neue Herausforderung für José Antonio Suárez und den Peugeot 208 T16 ‘Evo’ auf Sardinien

Logo: PEUGEOT Deutschland
Logo: PEUGEOT Deutschland

Köln (pressrelations) –

Neue Herausforderung für José Antonio Suárez und den Peugeot 208 T16 “Evo” auf Sardinien

Nur drei Wochen nach der Rallye Portugal startet die Peugeot Rally Academy an diesem Wochenende (09.-12. Juni) beim WM-Lauf in Italien. Nach starken WP-Zeiten beim Debüt des Peugeot 208 T16 “Evo” auf der Iberischen Halbinsel freut sich José Antonio Suárez nun auf die nächste Aufgabe.

Die Rallye Italien ist der dritte WM-Lauf des Jahres, der auf dem Plan von José Antonio Suárez und Co-Pilot Candido Carrera steht. 17 WRC2-Fahrzeuge haben sich für das Event auf Sardinien eingeschrieben. Insgesamt werden dabei 324,6 Wertungskilometer zurückgelegt, die sich auf 19 Wertungsprüfungen verteilen.

Suárez und Carrera gelangen zuletzt in Portugal auf den Wertungsprüfungen einige Top-Ten-Zeiten, damit sorgten sie für ein erfolgreiches Debüt des Peugeot 208 T16 “Evo”. Leider verhinderten kleinere Fehler ein Ergebnis, das ihrem Speed auf den Prüfungen entsprach. Am Steuer der neuesten Version des Peugeot 208 T16, bei der die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit des Autos weiter verbessert wurden, will Suárez mit einem Topergebnis das Potenzial untermauern, das er zuletzt auf Schotter in Portugal aufzeigte.

Pressekontakt:

PEUGEOT Deutschland
Edmund-Rumpler-Straße 4
51149 Köln
Deutschland

Telefon: +49 (2203) 2972-0
Telefax: +49 (2203) 2972-7137

URL: http://www.peugeot.de/

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer