Santacruz meldet Erhöhung der Eigenkapitalfinanzierung

Logo: Santacruz Silver Mining Ltd.
Logo: Santacruz Silver Mining Ltd.

(pressrelations) –

Santacruz meldet Erhöhung der Eigenkapitalfinanzierung

Nicht zur Verbreitung in den Vereinigten Staaten oder an US-Nachrichtendienste bestimmt

Santacruz Silver Mining Ltd. (Santacruz oder das Unternehmen) (TSX.V:SCZ) gibt bekannt, dass es in Verbindung mit dem zuvor angekündigten vorläufigen Verkaufsangebot von Einheiten (die Einheiten) zu einem Preis von 0,40 C$ pro Einheit (das Angebot) im Namen eines Konsortiums, zu dem auch M Partners Inc. gehört (zusammen die Vermittler), sein Abkommen mit Haywood Securities Inc. (Haywood) geändert hat, um den Umfang des Angebots von 26.500.000 Einheiten auf bis zu 32.500.000 Einheiten zu erhöhen. Hiermit soll ein Bruttoerlös von insgesamt bis zu 13.000.000 $ erwirtschaftet werden.

Die Anzahl der zusätzlichen Einheiten, die gemäß der den Vermittlern gewährten Option (die Vermittleroption) erworben werden kann, wurde ebenfalls von 3.975.000 Einheiten auf 4.875.000 Einheiten angehoben, was einem Gesamterlös von bis zu 1.950.000 $ entspricht. Die Vermittleroption kann von Haywood im Namen der Vermittler gänzlich oder partiell ausgeübt werden, wobei das Unternehmen spätestens 48 Stunden vor dem Abschlussdatum darüber informiert werden muss.

Wie zuvor bekanntgegeben wurde, wird jede Einheit aus einer Stammaktie von Santacruz (eine Stammaktie) und einem halben Warrant auf den Kauf einer übertragbaren Stammaktie bestehen (jeder ganze Warrant, ein Warrant). Jeder Warrant berechtigt seinen Besitzer, innerhalb von 30 Monaten nach dem Emissionsdatum eine Stammaktie (eine Warrant-Aktie) zu einem Preis von 0,55 C$ zu erwerben.

Der Nettoerlös aus dem Angebot wird vom Unternehmen dazu verwendet, seine Verpflichtungen gemäß seinem aktuellen Silbervorauszahlungsabkommen mit JMET LLC (die Silbervorauszahlungsabkommen) neu zu strukturieren und sein allgemeines Betriebskapital aufzustocken.

Der Abschluss des Angebots unterliegt bestimmten Bedingungen, einschließlich des Erhalts aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen wie u.a. der Genehmigung der TSX Venture Exchange sowie des Abschlusses der geplanten Neustrukturierung des Silbervorauszahlungsabkommens durch das Unternehmen.

Über Santacruz Silver Mining Ltd.

Santacruz ist ein Silberunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf Mexiko gerichtet ist. Es besitzt eine produzierende Silbermine (Rosario); das Recht, eine Silbermine und eine Mühlenanlage (Veta Grande) zu betreiben; ein Projekt in fortgeschrittenem Stadium (San Felipe); ein Projekt im Explorationsstadium (Konzessionsgebiet Gavilanes); und drei Explorationskonzessionsgebiete in frühem Stadium, einschließlich des Konzessionsgebiets El Gachi, des Konzessionsgebiets Minillas sowie der Zacatecas-Konzessionsgebiete. Das Unternehmen wird von einem Team aus technischen Experten geführt, die bereits erfolgreich an der Erschließung, am Betrieb und an der Entdeckung von Silberminen in Mexiko beteiligt waren. Unser Unternehmensziel ist es, ein mittelständischer Silberproduzent zu werden.

Unterschrift:
Arturo Préstamo Elizondo,
President, Chief Executive Officer
Director

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Neil MacRae
Santacruz Silver Mining Ltd.
E-Mail: info@santacruzsilver.com
Telefon: (604) 569-1609

TSX-V: SCZ
FSE: 1SZ

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemitteilung sollte nicht als Angebot für den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren des Unternehmens in irgendeiner Rechtsprechung angesehen werden. Die Wertpapiere wurden nicht und werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in der jeweils geltenden Fassung (der U. S. Securities Act) oder den Wertpapiergesetzen eines Bundesstaates registriert und dürfen daher möglicherweise nicht in den Vereinigten Staaten oder an US-Bürger (gemäß den Definitionen in Regulation S des U. S. Securities Act) angeboten oder verkauft werden, sofern sie nicht gemäß dem U. S. Securities Act und den anwendbaren Wertpapieren eines Bundesstaates registriert sind oder eine Ausnahme von einer solchen Registrierung vorliegt.

Zukunftsgerichtete Informationen

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung, einschließlich Informationen hinsichtlich des Angebots, der Verwendung der daraus resultierenden Einnahmen und der Neustrukturierung des Silbervorauszahlungsabkommens, sind zukunftsgerichtete Informationen gemäß den anwendbaren kanadischen Wertpapiergesetzen. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf Plänen, Erwartungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Bereitstellung dieser Informationen und unterliegen bestimmten Faktoren und Annahmen. Bei der Äußerung der in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen wendete das Unternehmen mehrere grundlegende Annahmen an, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, der Annahme, dass eine behördliche Genehmigung für das Angebot und die Neustrukturierung des Silbervorauszahlungsabkommens erteilt wird und alle Bedingungen für den Abschluss des Angebots sowie die Neustrukturierung des Silbervorauszahlungsabkommens rechtzeitig erfüllt werden; dass das Unternehmen in der Lage sein wird, zusätzliches Kapital aufzubringen, und die geplanten Explorations- und Erschließungsarbeiten wie geplant vorangehen werden; und dass die Marktlage zu einer nachhaltigen Silber-, Blei- und Zinknachfrage und -preisen führen wird. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen einer Vielzahl an Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich Pläne, Schätzungen und tatsächliche Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht wurden. Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung ändern oder ungenau sind, beinhalten, jedoch nicht darauf beschränkt, das Risiko, dass sich eine der angegebenen Annahmen als ungültig oder unzuverlässig herausstellt; dass sich die finanzielle Lage und die Entwicklungspläne des Unternehmens ändern; Verzögerungen bei behördlichen Genehmigungen; Risiken in Zusammenhang mit der Interpretation von Daten, der Geologie, der Gehalte und der Beständigkeit von Minerallagerstätten; die Möglichkeit, dass die Ergebnisse nicht den Erwartungen des Unternehmens entsprechen; sowie andere Risiken und Ungewissheiten in Zusammenhang mit Mineralexplorations- und -erschließungsarbeiten, die das Unternehmen in seinen kontinuierlichen Meldungen im Profil des Unternehmens unter www.sedar.com veröffentlicht hat. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen zu verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen oder Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.

Die hier enthaltenen Finanzprognosen in Bezug auf die voraussichtlichen Produktionskosten und Verkaufspreise des Unternehmens basieren auf Annahmen zu den zukünftigen Ereignissen, wie oben beschrieben, und auf der Einschätzung der Firmenführung im Hinblick auf die derzeit verfügbaren relevanten Informationen. Der Zweck einer Finanzprognose ist es, Informationen über die aktuellen Erwartungen der Firmenführung im Hinblick auf die voraussichtlichen Ergebnisse der geplanten Geschäftstätigkeit in den kommenden Quartalen bereitzustellen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die hier enthaltenen Finanzprognosen nicht für andere als die hier angeführten Zwecke verwendet werden.

Mine Rosario

Die Entscheidung über den Start des Förderbetriebs in der Mine Rosario basierte nicht auf einer Machbarkeitsstudie, in der wirtschaftlich rentable bzw. technisch förderbare Mineralreserven ausgewiesen wurden, sondern auf einer vorläufigen Schätzung der abgeleiteten Mineralressourcen. Demzufolge sind mit dieser Produktionsentscheidung ein hohes Maß an Unsicherheit sowie wirtschaftliche und technische Risiken verbunden. Die Produktions- und Wirtschaftsvariablen können, da keine vollständige und detaillierte Standortanalyse im Einklang mit der Vorschrift NI 43-101 vorliegt, in entscheidendem Maße abweichen.

ine Veta Grande

Die Entscheidung, bei der Mine Veta Grande mit der Produktion zu beginnen, basierte nicht auf einer Machbarkeitsstudie von Mineralreserven, die eine wirtschaftliche und technische Machbarkeit aufweisen. In Zusammenhang mit dieser Produktionsentscheidung besteht daher erhöhtes wirtschaftliches und technisches Risiko. Die Produktion und die wirtschaftlichen Variablen könnten erheblich davon abweichen, da eine vollständige und detaillierte Analyse gemäß NI 43-101 fehlt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer