AG Privatisierung im Netzwerk der Griechenlandsolidarität, Bündnis Griechenlandsolidarität Berlin.

Logo: Attac Deutschland
Logo: Attac Deutschland

Frankfurt/M (pressrelations) –

AG Privatisierung im Netzwerk der Griechenlandsolidarität, Bündnis Griechenlandsolidarität Berlin.

Initiative: Respekt für Griechenland, Attac Frankfurt, Griechenland-AG von Attac Berlin

Informations- und Diskussionsveranstaltungen zur Übernahme von 14 griechischen Flughäfen durch die Fraport AG

Der Zwang zur Privatisierung, zum Verkauf öffentlichen Eigentums des griechischen Volkes, gehört zu den zentralen Auflagen der Troika gegenüber dem griechischen Staat. Die deutsche Flughafenbetreibergesellschaft Fraport AG hat gemeinsam mit ihrem griechischen Partner Copelouzos für 14 profitable Flughäfen die Betreiberrechte für 40 Jahre erworben. Mehrheitseigner der Fraport AG sind das Bundesland Hessen und die Stadtwerke Frankfurt. So ist ein deutsches Unternehmen, das mehrheitlich der öffentlichen Hand gehört, Nutznießer der erzwungenen Privatisierung und der zu erwartenden Gewinne.

In Frankfurt und Berlin wollen wir über Hintergründe der Privatisierung, über brisante Einzelheiten des Vertrags und Auswirkungen auf die griechischen Kommunen informieren, sowie Möglichkeiten der Gegenwehr und der solidarischen Unterstützung erörtern.

Die Veranstaltungen sind Teil der deutschlandweiten Aktionen zum ersten Jahrestag des Referendums vom 5. Juli 2015, bei dem über 61 Prozent der Griechen und Griechinnen mit Oxi (Nein) gegen das Kürzungsdiktat der Troika gestimmt hatten.

Der Bürgermeister von Korfu, Kostas Nikolouzos, referiert auf beiden Veranstaltungen. Auf der Insel Korfu steht die Privatisierung des Flughafens an.

– FRANKFURT

“Zwangsprivatisierung in Griechenland. Diskussionsveranstaltung zur Übernahme von 14 griechischen Flughäfen durch die Fraport AG”

– 30.6.2016, 18 Uhr
– Festsaal des Studierendenhauses der Goethe-Universität,
Mertonstr. 26, 60325 Frankfurt am Main

Mit dem Bürgermeister von Korfu Kostas Nikolouzos, der Regionsgeschäftsführerin des DGB Südosthessen Ulrike Eifler und dem Politikwissenschaftler Alexis J. Passadakis (Attac). Moderation Katja Maurer (Pressesprecherin von medico international).

Veranstalter: AG Privatisierung im Netzwerk der Griechenlandsolidarität, Attac Frankfurt und Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen

Veranstaltet zusammen mit: AG Graswurzel, Naturfreundejugend, Naturfreunde Frankfurt, express/AfP, Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), JUSOS Frankfurt, Die Linke Kreisverband und Fraktion im Römer, ASTA der Goethe Universität Frankfurt, Bündnis der Bürgerinitiativen Kein Flughafenausbau – für ein Nachtflugverbot von
22-06 Uhr (BBI)

– BERLIN

“Zwangsprivatisierungen in Griechenland Krisenprofiteure am Beispiel der deutschen Fraport AG”

+ 1.7.2016, 19 Uhr
+ DGB-Haus, Keithstr. 1-3, 10787 Berlin

Mit dem Bürgermeister von Korfu Kostas Nikolouzos und dem Journalisten Niels Kadritzke (Le Monde diplomatique – deutsche Ausgabe). Moderation:
Eva Micropoulos (Funkhaus Europa).

Veranstalter: Bündnis Griechenlandsolidarität Berlin und Initiative:
Respekt für Griechenland

Veranstaltet zusammen mit: Hellenische Gemeinde Berlin, Attac Berlin, Naturfreunde Deutschlands, Gemeingut in BürgerInnenhand, Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung, GEW Berlin, Ver.di Berlin, AK Internationalismus der IG Metall

Weitere Informationen zu Griechenland und zu Protestaktionen in Deutschland finden Sie unter http://griechenlandsoli.com

Wir möchten Sie bitten, die Veranstaltung anzukündigen und laden Sie gleichzeitig zur Teilnahme herzlich ein.

Pressekontakt:

* Imke Meyer, Frankfurt, AG Privatisierung im Netzwerk der Griechenlandsolidarität, 0152 33 942 406.

* Ralf Kliche, Frankfurt, AG Privatisierung im Netzwerk der Griechenlandsolidarität, Tel. 0172 560 1597

* Georg Brzoska, Berlin, Bündnis Griechenlandsolidarität Berlin und Attac, Tel. 030 79701306

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer