Zweite Tarifrunde startet Mittwoch in Hamburg

Logo: Deutscher Journalisten-Verband (DJV)
Logo: Deutscher Journalisten-Verband (DJV)

Berlin (pressrelations) –

Zweite Tarifrunde startet Mittwoch in Hamburg

Der Deutsche Journalisten-Verband kämpft auch in der zweiten Tarifrunde für 4,5 Prozent mehr Gehalt für die rund 9.000 Zeitschriftenredakteurinnen und -redakteure.

Nach einer enttäuschenden ersten Runde, die ohne ein konkretes Angebot der Zeitschriftenverleger am 24. Mai in Berlin endete, soll es am kommenden Mittwoch nun erneut darum gehen, den Gehaltstarifvertrag mit dem Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) auszuhandeln.

“Dass die Zeitschriftenverleger ihre Situation schlecht reden, um den tollen Leistungen der Journalistinnen und Journalisten trotz permanenter Arbeitsverdichtung nicht mehr Gehalt zahlen zu müssen, ist bedauerlich”, sagt DJV-Verhandlungsführer Kajo Döhring vor dem Treffen.
Auch den Versuch von Seiten der Verleger, eine Veränderung bei der Berufsjahrstaffel herbeizuführen, lehnt der DJV ab.
“Wir hoffen, dass die Verleger den Monat zwischen den beiden Verhandlungstagen genutzt haben, um sich klar zu machen, dass hervorragende Arbeit auch angemessen honoriert werden muss”, so Döhring. “Dann steht einem schnellen Abschluss nichts entgegen.” Die zweite Tarifrunde Zeitschriften findet statt am Mittwoch, 22. Juni 2016, 12.00 Uhr

Hotel REICHSHOF
Kirchenallee 34-36
20099 Hamburg
Tel. (040) 370 259-0

Pressekontakt:

Ella Wassink

Tel. 030/72 62 79 20
Fax 030/726 27 92 13
Sie finden unsere Pressemitteilung auch unter www.djv.d

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer