Der ehemalige Gasthof in Lalling, Datting 166, erhält Fördermittel der DSD

Logo: Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Logo: Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Bonn (pressrelations) –

Der ehemalige Gasthof in Lalling, Datting 166, erhält Fördermittel der DSD

Heimatkundliches Museum im Wirtshaus

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) unterstützt die Instandsetzung der Holzkonstruktion und der Holzausstattung des Traidkastens des heute als Wohnhaus genutzten ehemaligen Gasthofs in Lalling-Datting im Landkreis Deggendorf. Der Fördervertrag über 12.000 Euro erreicht die Denkmaleigentümer Sandra und Wolfgang Wallinger in diesen Tagen. Möglich wurde die Förderung dank der Lotterie GlücksSpirale, deren Destinatär die DSD seit 1991 ist. An den Maßnahmen beteiligt sich neben der DSD auch das Land.

Zu dem heute als Wohnhaus genutzten ehemaligen Gasthof in Lalling-Datting gehört der Traidkasten, ein Getreidespeicher. Die östlich der Hofanlage sich anschließenden jüngeren landwirtschaftlichen Nebengebäude aus dem 19. Jahrhundert belegen die agrargeschichtlichen Veränderungen in der Region an der Zeitenwende um 1800.

Der zweigeschossige, teilweise ausgemauerte Blockbau mit Flachsatteldach, Balusterschroten und Giebelkruzifix stammt von 1729/1730 und wurde 1813 umgebaut. Der Traidkasten ist ein ebenfalls zweigeschossiger Bau mit Stall und Remise sowie Heuboden im Obergeschoss. Der Grundriss entspricht der regionalen Bautradition des 18. Jahrhunderts und ist symmetrisch konzipiert.

Der Traidkasten besitzt in Teilbereichen noch die bauzeitlichen Holz- und Putzoberflächen, ebenso Wohnstube und Kammer, deren Ausstattung in ihren handwerklichen Details einschließlich der Fenster erhalten ist. Ein in seinem technischen Aufbau seltener Stubenofen, ein sogenannter Sesselofen, ist hier eigens zu erwähnen.

In den beiden ehemaligen Wohnräumen des Traidkastens soll künftig ein kleines vom Eigentümer betriebenes heimatkundliches Museum, das über den einstigen historischen Dreiseithof informiert, sowie eine Kräuterküche untergebracht werden, für die der Stubenofen revitalisiert werden soll.

Der ehemalige Gasthof in Lalling ist eines der über 340 Projekte, die die private Denkmalstiftung dank Spenden und Mittel der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Bayern fördern konnte.

Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Schlegelstraße 1
53113 Bonn

Telefon: 0228 9091-402
Telefax: 0228 9091-409

Mail: schirmer(at) denkmalschutz.de
URL: http://www.denkmalschutz.de

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer