Infohäppchen für die Halbzeitpause!

Schnelle und unterhaltsame Möglichkeiten für den Wissenserwerb liegen im Trend - CHEMIE.DE erklärt Naturwissenschaft im Alltag mit informativen Infografiken.
Schnelle und unterhaltsame Möglichkeiten für den Wissenserwerb liegen im Trend – CHEMIE.DE erklärt Naturwissenschaft im Alltag mit informativen Infografiken.

Berlin (pressrelations) –

Infohäppchen für die Halbzeitpause!

CHEMIE.DE erklärt Naturwissenschaft im Alltag mit informativen Infografiken

Seit Mitte Juni rollt wieder der Ball. Doch wer weiß eigentlich woraus das “Leder” der Euro 2016 genau hergestellt wird und warum er so robust ist. Und wer hat sich nicht schon gefragt, wieso Sonnencreme eigentlich vor Sonnenbrand schützt oder wie Kontaktlinsen funktionieren? Aus unserem Alltag sind die Naturwissenschaften in jedem Fall nicht wegzudenken, doch oft ist uns das gar nicht so bewusst. Auf informative und leicht verdauliche Weise erklären die CHEMIE.DE Fachportale jetzt mit Infografiken, was sich viele schon oft gefragt haben – das passt in jede Halbzeitpause. “Schnelle und unterhaltsame Möglichkeiten für den Wissenserwerb liegen im Trend und können die klassischen, textorientierten Quellen sinnvoll ergänzen”, erklärt Dr. Björn Lippold, verantwortlicher Redakteur bei CHEMIE.DE Information Service GmbH. “Wir setzen mit den Infografiken konsequent unseren Weg fort, unseren fast fünf Millionen Nutzern neue Wege zur Informationsaufnahme anzubieten.”

Einen ersten Schritt in diese Richtung ging Europas führender Online-Informationsanbieter bereits mit dem seit April 2016 verfügbaren Angebot von über 300 Videos, das einen alternativen Zugangsweg zu Fachwissen darstellt. Die Infografiken erweitern nun das Angebot anschaulicher und kompakt zusammengefasster Informationen auf den CHEMIE.DE Fachportalen. Ob es um 20 häufige Aminosäuren, Massenspektrometrie und die Interpretation von Spektren oder die Chemie des Gins geht – die Infografiken decken ein breites Spektrum an Themen ab. “Die Verschlagwortung der Inhalte durch unsere Redaktion sorgt dafür, dass passende Infografiken eingeblendet werden, wenn unsere Nutzer über die Suche oder über Themenseiten nach bestimmten Begriffen, Geräten oder Verfahren recherchieren”, erklärt Dr. Björn Lippold.

Zu den Infografiken:
http://www.chemie.de/infografiken/

Pressekontakt:

CHEMIE.DE

Köhl et Feling • Health et Science Communications GbR
Joseph-Haydn-Str. 27 • 65812 Bad Soden a.Ts.

Dr. Nicole Feling
phone:0171-4914085 mail:feling(at)koehletfeling.de

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer