Außenminister Steinmeier zu seiner Reise in den südlichen Kaukasus

Logo: Auswärtiges Amt
Logo: Auswärtiges Amt

Berlin (pressrelations) –

Außenminister Steinmeier zu seiner Reise in den südlichen Kaukasus

Zu seiner bevorstehenden Reise nach Armenien, Aserbaidschan und Georgien sagte Außenminister Frank-Walter Steinmeier heute (29.06.):
“Auch angesichts der Turbulenzen in Europa dürfen wir die Lage im südlichen Kaukasus nicht aus den Augen verlieren: Der Konflikt in Bergkarabach birgt jederzeit neues Eskalationspotential. Wir stehen im Jahr des deutschen OSZE-Vorsitzes in der Verantwortung, diese Gefahr soweit das möglich ist einzudämmen – durch eine Konsolidierung des Waffenstillstands, vertrauensbildende Maßnahmen und den baldigen Einstieg in Verhandlungen. Das gleiche gilt auch für die Territorialkonflikte in Georgien. Mit der Eröffnung der Jahrestagung der Parlamentarischen Versammlung der OSZE in Tiflis setzen wir darüber hinaus ein Zeichen für die Stärkung des Parlamentarismus in der OSZE.”

Hintergrund:

Außenminister Steinmeier bricht heute zu einer dreitägigen Reise in den südlichen Kaukasus auf. Der Besuch steht ganz im Zeichen des deutschen OSZE-Vorsitzes: Im Fokus der politischen Gespräche in Armenien, Aserbaidschan und Georgien stehen die Bemühungen zur Lösung des Konflikts in der Region Bergkarabach. Zudem eröffnet Steinmeier am 1. Juli in Tiflis die Jahrestagung der Parlamentarischen Versammlung der OSZE. In Georgien wird der Außenminister von einer hochrangigen Kultur- und Wirtschaftsdelegation begleitet.

Pressekontakt:

Auswärtiges Amt
Werderscher Markt 1
10117 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 5000-2056
Telefax: 03018-17-3402

Mail: presse@diplo.de
URL: http://www.auswaertiges-amt.de

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer