Maserati Multi70 und Giovanni Soldini: Vorbereitungen für die neue Saison laufen auf Hochtouren

Logo: Maserati
Logo: Maserati

Wiesbaden (pressrelations) –

Maserati Multi70 und Giovanni Soldini: Vorbereitungen für die neue Saison laufen auf Hochtouren

Das Engagement von Maserati im internationalen Segelsport erhält in diesem Jahr einen neuen Impuls. Nachdem der italienische Profi-Skipper Giovanni Soldini bislang mit der Mono-Rumpf-Yacht Maserati VOR70 erfolgreich unterwegs war, werden sein Team und er ab diesem Jahr auf dem Trimaran Maserati Multi70 segeln. Das neue Hightech-Boot wurde erst vor wenigen Wochen zu Wasser gelassen. Seither laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Im exklusiven Yacht Club de Monaco wurde jetzt das sportliche Programm für 2016 vorgestellt.

Bereits in diesem Jahr wird sich die Maserati Multi70 noch drei Herausforderungen stellen. Den Anfang macht im September ein Rekordversuch auf der 195 Seemeilen langen Route von Monaco nach Porto Cervo. Die aktuelle Bestzeit liegt bei 10 Stunden, 13 Minuten und 42 Sekunden, was einer mittleren Geschwindigkeit von 19 Knoten entspricht.

Im Anschluss wird Giovanni Soldini die Maserati Multi70 ab dem 22. Oktober beim Rolex Middle Sea Race segeln. Das klassische Offshore-Rennen startet und endet auf Malta. Die 608 Seemeilen lange Regatta umfasst eine Umrundung von Sizilien, vorbei an den Äolischen Inseln, den Ägadischen Inseln, Pantelleria und Lampedusa. Die schnellste Yacht schaffte die Strecke bislang in knapp zwei Tagen.

Die dritte und letzte Herausforderung des Jahres ist das RORC Transatlantic Race. Es startet am 26. November auf Lanzarote und führt über 3.000 Seemeilen durch den Atlantik. Ziel ist die karibische Insel Grenada.

Es ist bereits das fünfte Jahr in Folge, dass der Automobilhersteller Maserati Giovanni Soldini bei seinen Rekordversuchen und Rennteilnahmen unterstützt. Weitere Sponsoren des Italieners sind UnipolSai Assicurazioni (Versicherungen), Ermenegildo Zegna (Bekleidung) und Boero Bartolomeo (Farben und Lacke). Der neue Trimaran ist 21,2 Meter lang, 16,8 Meter breit und mit einem 29 Meter hohen Mast ausgestattet. Eine technische Besonderheit ist dabei, dass sich das Boot bei hoher Geschwindigkeit aus dem Wasser hebt, das sogenante Foilen, um noch schneller zu werden. Die Grundkonzeption der Maserati Multi70 stammt von VPLP (Van Peteghem Lauriot-Prévost) und wurde vom Team Gitana in Zusammenarbeit mit Guillaume Verdier weiter optimiert.

“Wir sind noch dabei, das Potenzial der Maserati Multi70 zu entdecken. Aber die Überführung aus der Bretagne nach Monaco vermittelte uns bereits tolle Eindrücke”, berichtet Giovanni Soldini: “Klar, dass wir eine Menge Test- und Entwicklungsarbeit vor uns haben, die gerade erst begonnen hat.”

Weitere Informationen zur Marke und zu den Modellen finden Sie auf www.media.maserati.com, www.maserati.de, www.maseratighibli.de oder www.maseratiquattroporte.de im Internet.

Thomas Kern
Head of Communication
Institutional Relations
Germany
Austria
Maserati Deutschland GmbH
Stielstraße 3b
65201 Wiesbaden

Phone:+49 611 28409 70
Mobile: +49 172 6789412
Fax : +49 611 28409 88

thomas.kern@maserati.com
www.maserati.com

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer