Marc Davis berichtet: Golden Dawn erhält wichtige behördliche Genehmigung für Goldabbau

(pressrelations) –

Marc Davis berichtet: Golden Dawn erhält wichtige behördliche Genehmigung für Goldabbau

Von Marc Davis, www.BNWnews.ca was im Geschäftsleben am wichtigsten ist, ist Timing.

Aus diesem Grund ist Wolf Wiese, President von Golden Dawn Minerals (TSX.V: GOM; Frankfurt: 3G8A), guter Dinge.

In den vergangenen Monaten haben Goldaktien stark angezogen, insbesondere seit dem Brexit-Votum. Sie avancierten sogar zu Spitzenperformer.

Ein wichtiger risikomindernder Meilenstein für Golden Dawn

Was Wiese, einem deutschen Staatsbürger, der in Vancouver (British Columbia) lebt und arbeitet, am meisten freut, sind der steigende Goldpreis und die damit einhergehenden steigenden Kurse von Goldaktien.
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2016/36243/GoldenDawnGermanMedia Marc Davis 04.07.2016 (2Prcom.001.png

Chart erstellt mit: http://www.quotestream.com

Er hat soeben die beste Nachricht in der Geschichte seines Unternehmens erhalten: Golden Dawn hat nun die endgültige Genehmigung der kanadischen Aktienmarktaufsicht für den Kauf einer kleinen, jedoch skalierbaren Goldmine im Süden von British Columbia erhalten.

Nun, da die behördliche Genehmigung endlich eingetroffen ist, ist Golden Dawn nur mehr einen Schritt vom Abschluss einer bedeutsamen Transaktion entfernt. Diese beinhaltet die Zahlung der etwa vier Millionen kanadischen Dollar für die Mine Lexington-Grenoble, was ein regelrechtes Schnäppchen darstellt. Eine entsprechende Finanzierung ist laut Wiese bereits im Gange. Sie sollte bis spätestens Mitte August abgeschlossen sein.

Es muss darauf hingewiesen werden, dass bereits im Vorjahr – lange bevor der Goldpreis angezogen hat und Goldaktien sich wieder großer Beliebtheit erfreuten – ein vorläufiges Abkommen hinsichtlich des Erwerbs der Mine unterzeichnet wurde. Dies erklärt, warum das Assets für einen Bruchteil seines tatsächlichen Wertes erworben werden konnte.

Kurzfristige, kostengünstige Goldproduktion auf Kurs

Das Unternehmen prognostiziert, dass die Mine bereits im ersten Quartal des kommenden Jahres wieder in Produktion gebracht werden kann. Da sie bereits genehmigt ist, bedeutet dies, dass es keine behördlichen Hürden mehr gibt, die verhindern könnten, dass die Mine eine kurzfristige Geldquelle wird.

Dieser Erwerb bietet Golden Dawn auch eine bedeutsame Bergbau-Infrastruktur. Diese beinhaltet eine moderne Verarbeitungs- und Abraumlagereinrichtung im Wert von insgesamt 40 Millionen kanadischen Dollar. Die Mine ist auch bereits an das Stromnetz, an die Wasserversorgung und an den nahe gelegenen Highway angeschlossen.

Die Mine wurde ursprünglich im Jahr 2008 in Auftrag gegeben, doch die Produktion wurde nach nur wenigen Monaten gestoppt, nachdem der frühere Betreiber, ein kleines Bergbauunternehmen, in finanzielle Schwierigkeiten geraten war.

Prognosen zufolge soll die Mine nach ihrer Reaktivierung ein kostengünstiger Produzent werden. Technische Studien zeigten, dass Gold für gesamte Unterhaltskosten in Höhe von 820 US-Dollar pro Unze (einschließlich aller anderen Betriebsausgaben des Unternehmens sowie Lizenzgebühren) abgebaut, verarbeitet und auf den Markt gebraucht werden kann. Dies führt, basierend auf den derzeitigen Goldpreisen, zu einer beneidenswerten Betriebsmarge von bis zu 500 US-Dollar pro Unze.

Zwei weitere kleine nahe gelegene Gold-/Kupferminen werden von Golden Dawn voraussichtlich ebenfalls wieder in Betrieb genommen, sobald Lexington-Grenoble in Produktion gebracht wurde. Alle drei Lagerstätten befinden sich in einem traditionellen gold- und kupferreichen Bergbaugebiet, in dem bereits seit über 100 Jahren Metalle abgebaut werden. Das als Greenwood bekannte Bergbaugebiet war Schauplatz von zumeist kleineren, nicht mechanischen Bergbaubetrieben, die kaum an der Oberfläche zu sehen waren.

Dies erklärt, warum noch immer etwa 100.000 Unzen an relativ hochgradigem Gold bei der vormals produzierenden Lagerstätte Lexington-Grenoble von Golden Dawn darauf warten, abgebaut zu werden. Dieses gut beschriebene Goldasset wurde umfassend mit nicht weniger als 232 Bohrlöchern definiert. (Weitere Bohrungen zur Beschreibung weiterer Goldressourcen, um die Lebensdauer der Mine auf mindestens zehn Jahre zu verdoppeln, sind für dieses Jahr geplant.)

Das große Ziel: Steigerung des Goldertrags

Laut Wiese ist Golden Dawn bestrebt, seine Ressourcenbasis in den kommenden Monaten auf fast eine halbe Million Unzen Gold zu steigern. Dies beinhaltet die Erbringung des Nachweises für weitere Gold- und Silberressourcen mittels zusätzlicher Bohrungen bei den drei vormals produzierenden Lagerstätten des Unternehmens.

Zu diesen zählen die vormals produzierende hochgradige Gold-/Silbermine May Mac, die sich bereits im Besitz von Golden Dawn befindet. Ein kleines Projekt für den Abbau bestimmter hochgradiger Golderzgänge bei May Mac soll zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Sommer beginnen.
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2016/36243/GoldenDawnGermanMedia Marc Davis 04.07.2016 (2Prcom.002.png

Sobald alle drei Minen in Betrieb sind, kann das Unternehmen von der kostengünstigen Wirtschaftlichkeit profitieren. Dadurch ist davon auszugehen, dass die allgemeinen Abbaukosten weiter sinken und die zukünftigen geplanten Profite des Unternehmens steigen werden.

Wie Golden Dawn ein attraktives Chancen / Risiko Profil bietet

Es kommt selten vor, dass Investoren eine günstige Goldaktie erwerben können, die von einer kurzfristigen Goldproduktion unterstützt wird. Golden Dawn ist jedoch eine dieser großartigen Möglichkeiten.

Aufgrund der Tatsache, dass der Goldpreis zurzeit nach oben geht, wird voraussichtlich auch der Aktienkurs des Unternehmens weiterhin steigen. Dies gilt für fast alle Goldaktien. Sie sind jedoch auch anfällig bei einem Rückgang des Goldpreises.

Dies gilt vor allem für die meisten günstigen Goldaktien, da angesichts fehlender Umsätze der Goldpreis ihr einziger echter Wertindikator ist. Und dieser ist allenfalls ein ungefährer Indikator.

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2016/36243/GoldenDawnGermanMedia Marc Davis 04.07.2016 (2Prcom.003.jpeg

Quelle: http://www.ariva.de/goldpreis-gold-kurs/chart?compare=None
band=None
displayHighLow=0¤cy=
newDesign=1
resolutionInfo=86400
avgVal1=0
typ=
typ=
t=3years
grid=1
boerse_id=33
volume=1
antiAlias=1
savg=38
,100
go=Ok
avgType1=None
events=None
resolution=auto
scale=log
indicator=Momentum
indicator=None
type=Close

Angesichts solider Einnahmen sticht Golden Dawn jedoch aus der Masse heraus. Es ist außerdem in der Lage, einen echten bedeutsamen Wert auf seinen Aktienkurs zu übertragen, was einfach und präzise anhand einer Bilanz gemessen werden kann.

Die größte Sicherheit für die Aktionäre von Golden Dawn ist die Aussicht, dass das Unternehmen ein profitables Geschäft betreibt und in der Lage ist, sich weiterzuentwickeln und die Gewinne in einem neuen Bullen-Goldmarkt zu steigern.

Wie sehen also die Pläne von Golden Dawn aus, kurzfristige Erfolge zu verbuchen? Allein die Mine Lexington-Grenoble wird Prognosen zufolge einen durchschnittlichen Cashflow (nach Steuerabzug) von 8,6 Millionen kanadischen Dollar pro Jahr generieren, basierend auf einem Umsatz von insgesamt 157,8 Millionen über einen Zeitraum von fünf Jahren (unter Annahme eines Goldpreises von 1.250 Dollar pro Unze).

Diese Zahlen wurden allesamt von einem unabhängigen technischen Unternehmen mittels einer vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung berechnet, die im vergangenen Monat bekannt gegeben wurde.

Der prognostizierte kurzfristige Cashflow bedeutet auch, dass die relativ enge Aktienstruktur von Golden Dawn nicht nach jeder Eigenkapitalfinanzierung erheblich verwässert werden muss (im Gegensatz zu den meisten kleinen Bergbauaktien). Die Erklärung ist ganz einfach: Je weniger ausstehende Aktien ein Unternehmen hat, desto einfacher wird es für gewöhnlich, den Aktienkurs mit einer Reihe an guten Nachrichten zu verdoppeln oder gar zu verdreifachen.

Unterdessen plant das Unternehmen, auch die nahe gelegene Gold-/Kupferlagerstätte Golden Crown und die Gold-/Silbermine May Mac zu kommerzialisieren, die laut Wiese beide als vielversprechende Katalysatoren für höhere Aktienkurse anzusehen sind.

Diese Projekte sollten den Jahresertrag von Golden Dawn in den kommenden Jahren erheblich steigern, so Wiese.

Es muss einmal mehr darauf hingewiesen werden, dass Golden Dawn der Auffassung ist, dass strategische Bohrungen bei diesen drei Minen (die sich allesamt in unmittelbarer Nähe befinden) das Potenzial aufweisen, bis zu 500.000 Unzen an hochgradigem Gold und Goldäquivalent (der kombinierte Wert von Gold, Silber und Kupfer) zu beschreiben.

Das Unternehmen beabsichtigt, in den kommenden Monaten mittels intensiver Bohrungen zusätzliche Gold- und Silberressourcen in unerschlossenen Golderzgängen zu definieren. Je mehr Edelmetalle produziert werden, desto attraktiver wird das Chancen-Risiko-Profil des Unternehmens, wie Wiese betonte. In anderen Worten: Für die Investoren sollte das Risiko geringer und die Chancen höher werden.

Alles in allem bietet Golden Dawn seinen Investoren die Möglichkeit, von einem aufstrebenden Bullen-Goldmarkt zu profitieren. Dies beinhaltet den Besitz eines zukünftigen Goldproduzenten, dessen Aktienkurs erhebliches Potenzial aufweist, vom Goldpreis zu profitieren. So hat sich beispielsweise der Aktienkurs von Golden Dawn in den letzten Wochen nahezu verdoppelt, während der Goldpreis im bisherigen Jahr um weniger als 30 Prozent gestiegen ist (was dennoch beeindruckend ist).

Frühe Investoren werden auch zu Anteilseignern eines Goldabbauunternehmens, das verspricht, schon bald profitabel zu sein. Außerdem besteht die Aussicht auf jährliche Dividenden.

Dies beschreiben wertorientierte Investoren für gewöhnlich als das Beste zweier Welten.

Über Mark Davis:

Marc Davis, Redakteur und Herausgeber

Durch seine früheren Tätigkeiten als Floor Trader, Finanzanalyst im Investmentsektor, Journalist bei einer der weltweit führenden digitalen Nachrichtenagenturen für Finanzwesen und Wirtschaftsreporter bei CBC Television verfügt Marc über umfassende Kenntnisse in den Bereichen Nachrichten, Medien und Kapitalmärkte.

Marc Davis
Managing Editor
www.BNWnews.ca
www.CapitalMarketsMedia.ca

Für weitere Fragen steht ihnen das Management jeder Zeit zur Verfügung.

Pressekontakt:

GOLDEN DAWN MINERALS INC.
Kontakt:
CEO Wolf Wiese oder
Direktor Stefan Bender

Weitere Informationen erhalten Sie über:
Corporate Communications
604-221-8936
allinfo@goldendawnminerals.com

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer