Hintergrund-Informationen zur Sicherheit bei der DB

Logo: Deutsche Bahn AG
Logo: Deutsche Bahn AG

Berlin (pressrelations) –

Hintergrund-Informationen zur Sicherheit bei der DB

Vor dem Hintergrund der terroristischen Bedrohung hat die DB die Zusammenarbeit und Abstimmung mit den Polizei- und Sicherheitsbehörden schon seit langem intensiviert. Gleichzeitig wurden Mitarbeiter sensibilisiert und geschult sowie die Videotechnik an Bahnhöfen und in Zügen kontinuierlich ausgebaut. Vor wenigen Wochen wurde eine Taskforce Sicherheitstechnik ins Leben gerufen, die mit Hochdruck an Systemen arbeitet, um Kunden und Mitarbeiter noch besser zu schützen. Die Erkenntnisse aus der Tat in Würzburg werden in die ständige Überprüfung des Sicherheitskonzeptes einfließen.

“Bei täglich 40.000 Zugfahrten und über 7 Millionen Reisenden allein in Deutschland kann trotz aller Anstrengungen niemand verantwortungsvoll eine hundertprozentige Sicherheit im System Bahn garantieren”, erklärte ein Sprecher der DB in Berlin.

Bundesweit sind 5.000 Bundespolizisten und 3.700 Sicherheitskräfte der DB in Zügen und Bahnhöfen für die Sicherheit im Einsatz. Rund 160 Millionen Euro investiert die DB pro Jahr in die Sicherheit von Kunden und Mitarbeitern. Darüber hinaus investieren DB und Bundespolizei bis 2023 mehr als 85 Millionen Euro in den Ausbau der Videotechnik auf Bahnhöfen. Bereits heute sind in Deutschland etwa 700 Bahnhöfe mit rund 5.000 Kameras ausgerüstet.

Jens-Oliver Voß
Leiter Kommunikation Wirtschaft
Recht und Regulierung

Tel. +49 (0) 30 297-61140
Fax +49 (0) 30 297-61919

presse@deutschebahn.com

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer