Kundendialog der DIS AG zeigt: AÜG-Reform und neue Regelungen im Umgang mit Werkverträgen sorgen immer noch für Fragen in deutschen Unternehmen

Logo: DIS AG
Logo: DIS AG

Düsseldorf (pressrelations) –

Kundendialog der DIS AG zeigt: AÜG-Reform und neue Regelungen im Umgang mit Werkverträgen sorgen immer noch für Fragen in deutschen Unternehmen

– Bundesweite Dialogforen der DIS AG und ihrer Tochter euro engineering AG mit mehr als 400 Teilnehmern aus allen Branchen spiegeln hohen Informationsbedarf
– Einführung der Höchstüberlassungsdauer von 18 Monaten schränkt Flexibilität vor allem bei der Überlassung von Fach- und Führungskräften ein
– DIS AG begrüßt marktgerechte Bezahlung, da faire und transparente Bezahlung notwendig und selbstverständlich ist

Die von der Bundesregierung auf den Weg gebrachte Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) sowie die neuen Regelungen zur Lohngleichheit (“Equal Pay”) und zum Umgang mit Werkverträgen, die zum Jahreswechsel in Kraft treten sollen, sorgen bei Vertretern deutscher Unternehmen weiterhin für Fragen. Der hohe Informationsbedarf der Kundenunternehmen zeigte sich bei sieben bundesweiten Dialogforen mit mehr als 400 Teilnehmern aus allen Branchen, die die DIS AG, einer der führenden Personaldienstleister für Fach- und Führungskräfte, sowie ihre Engineering-Tochter euro engineering AG zwischen Ende Juni und Anfang Juli veranstaltet haben.

Im Kern geht es bei der Reform darum, die Überlassung von Projektmitarbeitern der Personaldienstleister an Kundenunternehmen auf maximal 18 Monate zu begrenzen. Außerdem sind unter anderem je nach tarifvertraglicher Ausgestaltung in den Einsatzbranchen der Kundenunternehmen Ausnahmen bei der Höchstüberlassungsdauer möglich. Der Gesetzgeber plant zudem, dass nach spätestens 9 Monaten Einsatzdauer bei einem Kundenunternehmen die gleiche Bezahlung der überlassenen Mitarbeiter hinsichtlich der fest angestellten Mitarbeiter erfolgen soll. Mit den Regelungen zum Umgang mit Werkverträgen soll eine klare Abgrenzung zwischen Projekten im werkvertraglichen Bereich und der Arbeitnehmerüberlassung erreicht werden. “Ziel der Reform war es, die Zeitarbeit auf ihre Kernfunktion zu beschränken: das Abfedern von Auftragsspitzen oder Vertretungen. Doch das geht am Bedarf im Bereich Professional Staffing vorbei. Für uns und unsere Kunden sind Überlassungen von hochqualifiziertem Personal mit längerer Laufzeit keine Seltenheit, zum Beispiel bei IT-Projekten oder im Engineering-Bereich. Die Einführung einer Höchstüberlassungsdauer schränkt daher aus unserer Sicht die Flexibilität unserer Kunden unnötig ein”, sagte Peter Blersch, Vorstandsvorsitzender der DIS AG.

Zum Thema Lohngleichheit machte Blersch deutlich: “Wir begrüßen die Pläne zu einer marktgerechten Bezahlung, denn eine faire und transparente Bezahlung unserer Mitarbeiter ist für uns selbstverständlich und auch nicht neu. Im Wettbewerb mit anderen Arbeitgebern ist ein marktfähiges Gehalt absolut notwendig, um die talentiertesten Kandidaten im Markt zu begeistern. Leider ist die Definition im Gesetzesentwurf noch sehr vage. Hier hoffen wir auf Nachbesserung vor Verabschiedung des Gesetzes.”

DIS AG und euro engineering AG werden auch weiterhin regelmäßig zu diesen Themen und dem Fortschritt des Gesetzgebungsprozess informieren. Nicht zuletzt das große Interesse an den Kundenveranstaltungen zeigt den anhaltend hohen Informationsbedarf der Kundenunternehmen. Die DIS AG ist seit fast 50 Jahren im Markt vertreten und hat es sich seither zur Aufgabe gemacht, die verschiedenen Veränderungen in der Personaldienstleistungsbranche stets aktiv zu begleiten.

Weitere Informationen zur DIS AG erhalten Sie unter www.dis-ag.com .

Sämtliche Bezeichnungen richten sich an beide Geschlechter.

Wenn Sie zukünftig keine Pressemitteilungen der DIS AG mehr erhalten oder Ihre Kontaktdaten ändern möchten, folgen Sie bitte folgendem Link:
http://www.dis-ag.com/de-DE/presse/Pages/Presseverteiler.aspx

Über die DIS AG
Die DIS AG gehört zu den größten Personaldienstleistern in Deutschland. Als Marktführer in der Überlassung und Vermittlung von Fach- und Führungskräften hat sie sich auf die Geschäftsfelder Finance, Industrie, Information Technology, Office
Management, Engineering und Outsourcing
Consulting spezialisiert. Im Geschäftsfeld Engineering werden die Dienstleistungen durch das Tochterunternehmen euro engineering AG (100%) erbracht. Rund 8.500 Mitarbeiter arbeiten in 138 Niederlassungen für die DIS AG. Zum Konzern gehören weiterhin: DIS Consulting GmbH, DIS Interim Management GmbH, Lee Hecht Harrison Deutschland GmbH, Personality IT GmbH und Badenoch
Clark. Nach einer Umfrage des “Great Place to Work” Instituts und des Handelsblattes belegt die DIS AG Platz 5 im Wettbewerb “Deutschlands Beste Arbeitgeber 2016”.

Als persönliche Ansprechpartnerin steht Ihnen zur Verfügung:

DIS AG
Melanie Madaus
Leiterin Marketing
PR
Niederkasseler Lohweg 18
40547 Düsseldorf

Telefon: 0211-530653-982

E-Mail: melanie.madaus@dis-ag.com

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer