Auswärtiges Amt begrüßt Einigung in Bosnien und Herzegowina

Logo: Auswärtiges Amt
Logo: Auswärtiges Amt

Berlin (pressrelations) –

Auswärtiges Amt begrüßt Einigung in Bosnien und Herzegowina

Wir begrüßen die am Wochenende in Sarajewo erzielte Einigung, insbesondere zum Koordinierungsmechanismus für die Gespräche Bosnien und Herzegowinas mit der EU. Diese Übereinkunft ist eine Chance für Bosnien und Herzegowina, auf dem Weg zu einer Annäherung an die EU weiter voran zu kommen.

Nun sollten alle politischen Entscheidungsträger ihren Beitrag zur Umsetzung leisten und die Einigung zügig auch vom Ministerrat beschließen lassen. Dies ebnet auch den Weg für die Vereinbarung einer neuen Kreditfazilität mit dem Internationalen Währungsfonds. Eine solide finanzielle Basis ist für die anstehenden Reformprozesse unerlässlich. Über alle ethnischen Trennlinien hinweg sollte der Fokus jetzt darauf liegen, die wirtschaftlichen und sozialen Perspektiven für die Menschen in Bosnien und Herzegowina spürbar zu verbessern und die nächsten Schritte auf dem Weg zu einer EU-Annäherung zu gehen.

Internetangebot des Auswärtigen Amts: www.auswaertiges-amt.de

Pressekontakt:

Auswärtiges Amt
Werderscher Markt 1
10117 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 5000-2056
Telefax: 03018-17-3402

Mail: presse@diplo.de
URL: http://www.auswaertiges-amt.de

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer