‘Erfolgreich mit heimischen Körnerleguminosen: Aber wie?’ – Fachtagung von UFOP und Fachhochschule Südwestfalen

Logo: Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP)
Logo: Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP)

Berlin (pressrelations) –

“Erfolgreich mit heimischen Körnerleguminosen: Aber wie?” – Fachtagung von UFOP und Fachhochschule Südwestfalen

Die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP) veranstaltet am 20. September 2016 in Kooperation mit der Fachhochschule Südwestfalen eine Fachtagung zum Thema “Erfolgreich mit heimischen Körnerleguminosen: Aber wie?” und lädt dazu nach Berlin ein. Die Veranstaltung richtet sich an Landwirte, Pflanzenzüchter, Berater, Agrarhändler, Mischfutterhersteller, Unternehmen aus dem Ernährungs- und Non-Food-Bereich, an Verbände der gesamten Wertschöpfungskette sowie die Politik in Bund und Ländern.

Im Jahr der Hülsenfrüchte 2016 wurde der Anbau von Ackerbohnen, Futtererbsen und Blauen Süßlupinen in Deutschland erneut ausgedehnt. Damit setzt sich der Aufwärtstrend im zweiten Jahr nach Einführung des Greenings im Rahmen der EU-Agrarpolitik fort. Mit dem Anrechnungsfaktor von 0,7 sind Leguminosen für viele Betriebe eine attraktive und bürokratiearme Möglichkeit, die Vorgabe der ökologischen Vorrangfläche zu erfüllen.

Entscheidend für die Verstetigung der positiven Entwicklung ist jedoch die erfolgreiche Vermarktung der Eiweißpflanzen. Bisherige Erfahrungen belegen, dass selbst erzeugte heimische Körnerleguminosen sowohl im eigenen Betrieb verwertet als auch dem Agrarhandel als Marktfrucht angedient werden. Zunehmendes Interesse besteht an der Etablierung eines Vertragsanbaus für die Lebensmittelherstellung.

Im Rahmen der Fachtagung werden positive Beispiele für ein erfolgreiches Wirtschaften mit Körnerleguminosen vorgestellt. Gleichzeitig sollen die vorhandenen Herausforderungen identifiziert werden. Betrachtet wird dabei die gesamte Wertschöpfungskette von Züchtung und Anbau, über Handel, Verarbeitung und Tierernährung bis hin zur Humanernährung und zur technischen Anwendung.
Die Einladung zur Fachveranstaltung steht als Download unter www.ufop.de zur Verfügung. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten.

Kurzinfo UFOP e. V.:
Die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V. (UFOP) vertritt die politischen Interessen der an der Produktion, Verarbeitung und Vermarktung heimischer Öl- und Eiweißpflanzen beteiligten Unternehmen, Verbände und Institutionen in nationalen und internationalen Gremien. Die UFOP fördert Untersuchungen zur Optimierung der landwirtschaftlichen Produktion und zur Entwicklung neuer Verwertungsmöglichkeiten in den Bereichen Food, Non-Food und Feed. Die Öffentlichkeitsarbeit der UFOP dient der Förderung des Absatzes der Endprodukte heimischer Öl- und Eiweißpflanzen.

Pressekontakt:

Dr. Manuela Specht
UFOP e. V.
Tel.: 0 30/31904-298
E-Mail: m.specht@ufop.de

UFOP e.V.
Martina Leonhard
Claire-Waldoff-Str. 7
10117 Berlin
tel +49-30-31904434
fax +49-30-31904485

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer