Wohnungsmarkt Berlin – Chancen und Risiken aus der Sicht von Bestandsinvestoren und Projektentwicklern

Berlin (pressrelations) –

Wohnungsmarkt Berlin – Chancen und Risiken aus der Sicht von Bestandsinvestoren und Projektentwicklern

Sonderveranstaltung am 17. November 2016 im Maritim proArte Hotel Berlin

09:15 Uhr: Begrüßung und Einführung: Dr. Rainer Zitelmann

09:30 Uhr: Andreas Schulten, bulwiengesa AG
Strategische Investment- und Bauträgeranalyse Berlin: Mieten und Preise zwischen Risiken und Chancen
– Qualitäten der Bauträgerprodukte
– Was passiert, wenn der Zins steigt?
– Berlins Sonderrolle unter den deutschen Städten

10:45 Uhr: Kaffeepause

1:15 Uhr: Jürgen Michael Schick MRICS, Präsident Immobilienverband IVD / Inhaber MICHAEL SCHICK IMMOBILIEN GmbH
Co. KG
Welche Immobilien in Berlin sollen Investoren verkaufen, wo gibt es noch Kaufgelegenheiten?
– In welchen Segmenten ist der Bedarf gesättigt, wo herrscht weiter Nachfrage?
– FORWARD-DEALS als Chance für Projektentwickler
– Neubauinvestments als Alternative zum klassischen ETW-Vertrieb

12:00 Uhr: Jörg Franzen, GESOBAU AG
Wie kann Wohnraum in Berlin für breitere Bevölkerungsschichten geschaffen werden?
– Fokus Vielfalt: Die Landeseigenen
– Alle an einem Strang: Hand in Hand im Bezirk und in der Stadt
– Not in my backyard oder: Veränderung fängt bei jedem Einzelnen an
– Verbieten verboten: Innovation im Wohnungsbau (zulassen)
– Einfach mal machen

12:45 Uhr: Gemeinsames Mittagessen

14:00 Uhr: Prof. Dr. Harald Simons, empirica ag
Ist der Berliner Wohnungs-Investmentmarkt überhitzt?
– Preis- und Mietentwicklung in Berlin und anderswo
– Was bedeutet überhitzt?
– Und wenn ja, wie groß ist die Gefahr und für wen?

14:45 Uhr: Helmut Kunze, Bonava Deutschland GmbH
Aktuelle Herausforderungen für Projektentwickler in Berlin:
Grundstücksbeschaffung, Behördenpraxis, Erwartungen an die Marktentwicklung
– Berliner Modell zur kooperativen Baulandentwicklung
– Behördenpraxis
– Fallbeispiel: Blockdammweg (500 ETW/500 Mietwohnungen)
– Fallbeispiel: Gensinger Straße (Mietwohnungen)
– EnEV 2014
– Fallbeispiel Tiniusstraße

15:30 Uhr: Kaffeepause

16:00 Uhr: Jacopo Mingazzini, Accentro Real Estate AG
Privatisierung von Bestandswohnungen in Berlin: Aktuelle Herausforderungen
– Politik
– Verwaltung
– Preisentwicklung

16:45 Uhr: Hans-Joachim Beck, Immobilienverband Deutschland IVD
Mietbremse und Mietpreisspiegel: Aktuelle Entwicklungen in der
Gesetzgebung und Rechtsprechung
– Verlängerung des Bemessungszeitraums für die ortsübliche Vergleichsmiete
– Begrenzung der Modernisierungsmieterhöhung
– Fiktion der “Qualifiziertheit” des Mietspiegels

ca. 18:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Pressekontakt:

Tagungs- und Veranstaltungsservice Berlin
Berliner Immobilienrunde
c/o TVS Berlin

Vereinsstraße 32
12487 Berlin

Tel.: 0 30/21 95 86 31

Fax: 0 30/21 95 86 64
E-Mail: info@immobilienrunde.de

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer