MDR KULTUR erinnert an Rio Reiser

Logo: Mitteldeutscher Rundfunk (MDR)
Logo: Mitteldeutscher Rundfunk (MDR)

Leipzig (pressrelations) –

MDR KULTUR erinnert an Rio Reiser

Das MDR-Kulturradio widmet sich in einem Spezial am 18. August ab 18 Uhr, dem künstlerischen Erbe des Musikers anlässlich seines 20.
Todestages.

Rio Reiser, mit bürgerlichem Namen Ralph Christian Möbius, ist einer der Gründerväter der deutschen Popmusik. Der Sänger und Haupttexter der Band “Ton Steine Scherben” (1970 bis 1985) lebte für die Musik. Unvergessen bleiben seine vielfach gecoverten Hits wie “König von Deutschland”, “Junimond” oder “Für immer und Dich”. 1970 produzierte Reiser mit seiner Band u.a. den Song “Macht kaputt, was Euch kaputt macht”, der zur Hymne der Studentenbewegung in Deutschland wurde. Im Agitrock-Album “Keine Macht für Niemand” bezogen die Musiker klar Stellung als Mitglieder der außerparlamentarischen Opposition und der Berliner Hausbesetzerszene.

Der Musiker, Schauspieler und Komponist verstarb am 20. August 1996 im Alter von 46 Jahren an Kreislaufversagen.

Zu Wort im “MDR KULTUR Spezial” am 18. August, 18 Uhr, und im Kulturmagazin “artour”, 22.05 Uhr im MDR FERNSEHEN, kommt sein Bruder Gert C. Möbius, Gründer des Rio-Reiser-Archivs. Er schildert, anhand von persönlichen Aufzeichnungen und Tagebüchern Rio Reisers, in seinem kürzlich erschienenen Buch “Halt dich an deiner Liebe fest” erstmals dessen “wilde Jahre, in denen die Welt auf den Kopf und wieder zurückgestellt wurde.” Gert Möbius zeigt aber auch die verletzliche Seite des Künstlers, der an der Liebe und ihrem Vergehen litt.

Die Grünen-Politikerin und Vizepräsidentin des Bundestages Claudia Roth denkt voller Dankbarkeit zurück an die gemeinsame Zeit mit Rio Reiser als Managerin von “Ton Steine Scherben”. Sie lebte einige Jahre in der Band-WG in Freesenhagen und sagt: “Von Rio habe ich in dieser Zeit unendlich viel gelernt: Die Kraft der Bühne und die Macht der Emotionen.
Rio war echt, authentisch, war der laute Schrei “Ich will ich sein!”

MDR KULTUR verweist im 60-minütigen Spezial zudem auf eine Rio-Reiser-Hommage unter dem Titel “Dahin”, Jubiläumskonzerte mit Anna Mateur und der von Thüringer Musikern gegründeten STÜBAphilharmonie am 22. August in Weimar und am 23. August in Dresden. Aufgeführt werden intime Songs aus Rio Reisers Soloalben.

Weitere Infos unter www.mdrkultur.de.

Pressekontakt:

Mitteldeutscher Rundfunk (MDR)
Kantstr. 71-73
04360 Leipzig
Deutschland

Telefon: (0341) 300 6401
Telefax: (0341) 3006460

Mail: info@mdr.de
URL: http://www.mdr.de

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer