SilverCrest meldet weitere hochgradige Ergebnisse von Untertageprobennahmen bei Las Chispas – mehrere Proben mit über 2.500 g/t AgÄq*

Logo: Lehman Brothers Inc.
Logo: Lehman Brothers Inc.

(pressrelations) –

SilverCrest meldet weitere hochgradige Ergebnisse von Untertageprobennahmen bei Las Chispas – mehrere Proben mit über 2.500 g/t AgÄq*

SilverCrest Metals Inc. freut sich, ein Update des Untertagesanierungsprogramms bei seinem Projekt Las Chispas (Las Chispas) in Sonora (Mexiko) bekannt zu geben. Las Chispas befindet sich in einem historischen Silber-Gold-Bergbaugebiet, das zurzeit zwei nahe gelegene Edelmetallproduzenten beherbergt. Historische Daten weisen darauf hin, dass nur bei drei der 14 gemeldeten historischen Erzgängen bei Las Chispas eine dokumentierte Produktion stattfand, und zwar zwischen 1880 und 1930. Das Hauptaugenmerk von SilverCrest wird zunächst auf diesen drei Erzgängen liegen: Las Chispas, William Tell und Babicanora. In dieser Pressemitteilung werden die Untersuchungsergebnisse der Probennahmen beim Erzgang William Tell gemeldet. Für weitere Informationen über Las Chispas sowie über die jüngsten Schlitzprobennahmen und Bohrergebnisse besuchen Sie bitte unsere Website unter www.silvercrestmetals.com.

President und CEO Eric Fier, CPG, P.Eng., sagte: Wir werden unseren hochgradigen Standfläche bei Las Chispas durch die neuesten Ergebnisse des laufenden Untertagesanierungs- und Schlitzprobennahmeprogramms erweitern, sobald wir weiteren Zugriff auf historische Anlagen erlangen. Unser Vor-Ort-Team konnte bis zur historischen Ebene 650** des Erzgangs William Tell sicher hinabgestiegen, wo nun weitere Kartierungen und Probennahmen im Gange sind. Die Ergebnisse unserer Schlitzproben auf Ebene 650 weisen Bonanza-Gehalte von über 2.500 Gramm Silberäquivalent (AgÄq)* pro Tonne auf Mächtigkeiten von 0,20 bis 1,12 Metern auf.

Der Erzgang William Tell befindet sich etwa 120 Meter westlich des Erzgangs Las Chispas und ist einfach über einen gemeinsamen Zugang zu beiden Erzgängen zugänglich. Beim Erzgang William Tell wurde eine geringere historische Produktion verzeichnet als beim Erzgang Las Chispas, was unserer Auffassung nach auf eine Verwerfungsverdrängung zurückzuführen ist, die dazu führte, dass der frühere Betreiber nur einen Bruchteil der vorhandenen Mineralisierung abbaute. Unser Phase-1-Bohrprogramm scheint die nicht abgebaute, verworfene Erweiterung des Erzgangs William Tell durchschnitten zu haben. Es sind jedoch zusätzliche Bohrungen erforderlich, um dies zu bestätigen und gegebenenfalls das Ausmaß der durchschnittenen Mineralisierung zu ermitteln.

Update der Untertagesanierungen

Das Unternehmen entnimmt weiterhin Schlitzproben in Abständen von einem bis drei Metern entlang der Streichenlänge und erkundet neue Gebiete und Ebenen. In seinen Pressemitteilungen vom 28. April und 9. Juni 2016 gab das Unternehmen bekannt, dass es Zugang zur historischen Ebene 600 bei William Tell erlangt hatte, und meldete die Ergebnisse von 79 Schlitzproben. Seither hat das Unternehmen insgesamt 39 weitere Schlitzproben auf den Ebenen 650 und 450 entnommen (siehe beigefügte Abbildung https://goo.gl/Z25pZ0u und Foto https://goo.gl/IUQ5gY). Die Standorte und Mächtigkeiten der Proben sind auf historische Anlagen beschränkt, die möglicherweise nur einen Teil des mineralisierten Erzgangs, des Stockworks oder der Brekzie darstellen. Der Standort, die wahren Mächtigkeiten und das Ausmaß der Mineralisierung werden erst feststehen, nachdem entsprechende Bohrungen beim Erzgang William Tell durchgeführt wurden.

Die bedeutsamsten Mischprobenergebnisse für die Ebene 650 bei William Tell South belaufen sich auf eine Mächtigkeit von 1,12 Metern mit Gehalten von 3,23 Gramm Gold pro Tonne (g/t) und 518 Gramm Silber pro Tonne bzw. 760 Gramm Silberäquivalent pro Tonne (AgÄq*, ungekürzt, nicht verwässert) auf einer durchgängigen Streichenlänge von 21 Metern in einem erschlossenen, jedoch nicht abgebauten Gebiet auf Ebene 650. Die bedeutsamsten nicht gemischten Probenergebnisse für die Ebene 450 bei William Tell North belaufen sich auf eine Mächtigkeit von 2,13 Metern mit Gehalten von 5,7 Gramm Gold pro Tonne und 257,7 Gramm Silber pro Tonne bzw. 685 Gramm Silberäquivalent pro Tonne (AgÄq*, ungekürzt, nicht verwässert) auf einer durchgängigen Streichenlänge von 30 Metern. Weitere Bohrungen werden dazu beitragen, die wahre Mächtigkeit und den Gehalt der Mineralisierung in diesen beiden Gebieten zu erproben.

Das Unternehmen prüft die Möglichkeit eines begrenzenden, quer verlaufenden hochgradigen strukturellen Korridors, der sich vom Erzgang Las Chispas durch den Erzgang William Tell erstreckt und möglicherweise eine Länge von 500 Metern sowie eine Tiefe von mindestens 300 Metern aufweist (siehe beigefügte Abbildung).

Bislang sind etwa vier Kilometer an Untertageanlagen zugänglich, in den kommenden Monaten werden weitere 7,5 Kilometer geöffnet und erkundet werden. Das Unternehmen beabsichtigt, mit dem Untertagesanierungsprogramm fortzufahren und die Ergebnisse noch im Jahr 2016 bekannt zu geben.

Bohr-Update
Das Unternehmen hat sein Phase-1-Oberflächenbohrprogramm abgeschlossen und dabei 22 Kernbohrlöcher auf insgesamt etwa 6.400 Metern gebohrt. Bei den Erzgängen Las Chispas und William Tell wurden insgesamt 19 Bohrlöcher gebohrt – drei davon wurden im Gebiet La Victoria in der Nähe des Erzgangs Babicanora gebohrt. Nach dem Erhalt weiterer Kernanalysen wird das Unternehmen die Bohrergebnisse zusammenstellen und in die Untertagedaten integrieren, die das Unternehmen voraussichtlich in den kommenden Wochen bekannt geben wird. Im Falle positiver Phase-1-Oberflächenbohrergebnisse wird das Unternehmen ein Phase-2-Oberflächenbohrprogramm vorschlagen.

In Abhängigkeit einer erteilten Genehmigung sollte das geplante 2.000 Meter umfassende Untertagebohrprogramm Ende des dritten oder Anfang des vierten Quartals 2016 beginnen. Das Hauptaugenmerk des Untertagebohrprogramms ist auf die Beschreibung einer potenziellen Großprobe und Ergänzungsbohrungen als Vorbereitung für die erste Ressourcenschätzung für Las Chispas gerichtet.

Der für diese Pressemeldung zuständige qualifizierte Sachverständige im Sinne der National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects ist N. Eric Fier (CPG, P.Eng), President und CEO von SilverCrest. Er hat den Inhalt dieser Meldung geprüft und freigegeben.

Über SilverCrest Metals INC.
SilverCrest ist ein kanadisches Edelmetallexplorationsunternehmen mit Sitz in Vancouver (BC). Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf Neuentdeckungen, wertschaffenden Akquisitionen und der Produktionsaufnahme in den historischen Edelmetallregionen Mexikos. Das Unternehmen wird von einem mit allen Aspekten des Edelmetallbergbausektor vertrauten Managementteams geleitet. Dies umfasst unter anderem die Pionierarbeit bei der Umsetzung eines verantwortlichen mehrstufigen Geschäftsmodells für Projekte, von der Entdeckung über die Finanzierung und den zeit- und budgetgerechten Bau bis hin zur Produktion, was zu Mehrwerten für Aktionäre führt.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN
Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze. Hierzu gehören unter anderem, jedoch ohne Einschränkung, Aussagen zu den strategischen Plänen, dem zeitlichen Ablauf und den Erwartungen im Hinblick auf die Explorations-, Sanierungs- und Bohrprogramme des Unternehmens beim Projekt Las Chispas,; den Informationen über die hochgradigen Gebiete und die Größe der Erzgänge auf Grundlage der Ergebnisse der unterirdischen Probenahmen; und der Zugänglichkeit des zukünftigen Abbaus beim Projekt Las Chispas. Solche zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen beruhen auf einer Anzahl an Annahmen, die sich als falsch erweisen können. Annahmen wurden unter anderem zu der Lage der allgemeinen Wirtschafts- und Finanzmärkte; der Verfügbarkeit qualifizierter Fachkräfte; des zeitlichen Ablaufs und der Höhe der Ausgaben für die Sanierungs- und Bohrprogramme sowie zu den Wirkungen der Regulierungen von Regierungsbehörden getroffen. Die eigentlichen Ergebnisse können infolge von Risikofaktoren wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Zu diesen Risikofaktoren gehören unter anderem der zeitliche Ablauf und Inhalt von Arbeitsprogrammen; die Ergebnisse der Explorationsaktivitäten; die Auswertung der Bohrergebnisse und sonstigen geologischen Daten; der Erhalt, die Instandhaltung und Sicherheit von Genehmigungen und den Eigentumsrechten an Mineralkonzessionsgebieten; ökologische und andere regulatorische Risiken; Überschreitungen der Projektkosten oder unerwartete Kosten und Ausgaben; und die allgemeinen Markt- und Branchenbedingungen. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den Erwartungen und Ansichten der Unternehmensleitung zum Zeitpunkt ihrer Bekanntgabe. Die solchen Aussagen zugrundeliegenden Annahmen gelten zwar zum Zeitpunkt ihrer Bekanntgabe als angemessen, können sich jedoch als ungenau erweisen. Die Leser werden daher vorsorglich darauf hingewiesen, diesen zukunftsgerichteten Aussagen, die nur zum Zeitpunkt ihrer Bekanntgabe Gültigkeit besitzen, keine unangemessene Bedeutung beizumessen. Das Unternehmen übernimmt keinerlei Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, sollten sich diese Ansichten, Schätzungen und Meinungen oder sonstige Bedingungen ändern, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Pressekontakt:

SilverCrest Metals Inc.

Fred Cooper
Investor Relations

Telefone:-+1 (604) 694-1730
Fax:-+1 (604) 694-1761
Gebührenfrei: -+1-866-691-1730 (Canada
USA)

E-Mail:-info@silvercrestmetals.com
Website:-www.silvercrestmetals.com

570 Granville Street, Suite 501
Vancouver, British Columbia V6C 3P1

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer