Berkeley Energia Ltd.: Hochgradige Abschnitte unterhalb von Zona 7 weisen auf Ressourcenhochstufung hin

(pressrelations) –

Berkeley Energia Ltd.: Hochgradige Abschnitte unterhalb von Zona 7 weisen auf Ressourcenhochstufung hin

Hochgradige Abschnitte unterhalb von Zona 7 weisen auf Ressourcenhochstufung hin

Unterhalb der Lagerstätte Zona 7 wurden weitere hochgradige Abschnitte entdeckt, was frühere Hinweise unterstützt, wonach die Mineralisierung unterhalb der zurzeit definierten Ressource weiterverläuft.

Die Ergebnisse von weiteren vier Bohrlöchern, die in der oberflächennahen Lagerstätte Zona 7 gebohrt und auf eine maximale Tiefe von 271 Metern erweitert wurden, lieferten gemeldete Gehalte, die mit dem Durchschnittsgehalt der Ressource Zona 7 übereinstimmen oder höher waren.

Die Bohrungen bei Zona 7 sind Teil des laufenden Explorationsprogramms bei zahlreichen wichtigen Zielen beim Projekt Salamanca.

Die Bohrungen unterhalb von Zona 7 vervollständigen die drei Bohrlöcher, die in diesem Jahr gebohrt wurden und in denen hochgradige Abschnitte von bis zu 14 Metern mit 4.481 Teilen pro Million U3O8 gemeldet wurden (siehe Meldung vom 27. Januar 2016).

Managing Director Paul Atherley sagte:

Angesichts der vorübergehenden Auswirkung, die die oberflächennahe, hochgradige Lagerstätte Zona 7 auf die Wirtschaftlichkeit des Projektes hatte, wird das Hauptaugenmerk des aktuellen Explorationsprogramms darauf gerichtet werden, mehr davon zu finden. Weitere hochgradige Abschnitte unmittelbar unterhalb von Zona 7 sind äußerst vielversprechend und weisen auf eine potenzielle Ressourcenhochstufung bei der Lagerstätte hin.

Bohrprogramm
Im Rahmen des Programms, das ursprünglich konzipiert worden war, um eine Mineralisierung unterhalb und südlich von Zona 7 zu suchen und um eine Reihe von Zielen innerhalb eines Radius von zehn Kilometern der geplanten Retortillo-Anlage zu erproben, wurden bis dato 83 RC-Bohrlöcher auf insgesamt 5.900 Metern abgeschlossen.

Der Großteil der Bohrlöcher wurde in Abständen von 50 Metern entlang eines Abschnitts gebohrt, wobei zwischen den Abschnitten ein Abstand von 400 Metern eingehalten wurde.

Die Analysedaten von vier der abgeschlossenen Bohrlöcher sind eingetroffen. Ein Teil der Ergebnisse ist hierin angegeben, die restlichen Ergebnisse werden veröffentlicht, sobald sie verfügbar sind.

In den kommenden zwei Monaten werden acht weitere Bohrlöcher abgeschlossen werden, die allesamt die Mineralisierung unterhalb der Lagerstätte Zona 7 anpeilen. Die Ergebnisse werden gemeldet, sobald sie verfügbar sind.

Das Bohrprogramm ist Teil einer Strategie zur Aufrechterhaltung der jährlichen Produktion beim Projekt Salamanca von über vier Millionen Pfund, die erzielt werden wird, indem manche der 29,6 Millionen Pfund der bestehenden abgeleiteten Ressourcen in den Minenplan aufgenommen werden, die Ressource bei Zona 7 erweitert wird und neue Entdeckungen in der Region gemacht werden.

Geologische Beschaffenheit
Zona 7 ist eine erzgangartige Lagerstätte, die sich in einer Reihe feinkörniger Metasedimente befindet, die unterhalb einer Konglomerateinheit und neben einer Granitintrusion liegt (Abbildungen 1, 2 und 3). Die mineralisierte Hülle ist im Allgemeinen subhorizontal und die Mineralisierung ist in einem Erzgang-Stockwork enthalten. Die Uranmineralisierung kommt sowohl in der partiell verwitterten Zone als auch in frischem Gestein vor. In der südlichen Erweiterung variiert die Deckschicht aus dem Känozoikum zwischen einem und zwölf Metern.

Erklärung der Competent Persons
Die Informationen in dieser Meldung, die sich auf Explorationsergebnisse von Zona 7 beziehen, basieren auf Informationen von Malcolm Titley, einer Competent Person und eines Mitglieds des Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Herr Titley ist ein Angestellter von Maja Mining Limited, einem unabhängigen Beratungsunternehmen. Herr Titley verfügt über ausreichende Erfahrung, die für diese Art von Mineralisierung und Lagerstätte sowie für seine Tätigkeiten erforderlich ist, um als Competent Person gemäß der Ausgabe von 2012 des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves definiert werden zu können. Herr Titley erlaubt das Hinzufügen von Material zu diesem Bericht, das auf seinen Informationen basiert und in Form und Kontext erscheint.

Die Daten in dieser Meldung, die sich auf die Mineralressourcen beziehen, stammen von der Meldung vom 14. Juli 2016 mit dem Titel Study confirms the Salamanca project as one of the worlds lowest cost uranium producers, die auf der Website von Berkeley Energia Limited (Berkeley) unter www.berkeleyenergia.com verfügbar ist.
Berkeley bestätigt, dass a) ihm keine neuen oder andere Daten vorliegen, die sich erheblich auf die in der
ursprünglichen Pressemitteilung angegebenen Daten auswirken; b) alle Materialannahmen und technischen Parameter hinsichtlich der Mineralressourcen, die in der ursprünglichen Meldung enthalten sind, nach wie vor gelten und sich nicht erheblich geändert haben; und c) die Form und der Kontext, in denen die Ergebnisse der entsprechenden Competent Persons in dieser Meldung dargestellt werden, gegenüber den ursprünglichen Meldungen nicht erheblich geändert wurden.

Die Daten in der ursprünglichen Meldung, die sich auf die Mineralressourcen beziehen, basieren auf Informationen von Malcolm Titley, einer Competent Person und eines Mitglieds des Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Herr Titley ist ein Angestellter von Maja Mining Limited, einem unabhängigen Beratungsunternehmen. Herr Titley verfügt über ausreichende Erfahrung, die für diese Art von Mineralisierung und Lagerstätte sowie für seine Tätigkeiten erforderlich ist, um als Competent Person gemäß der Ausgabe von 2012 des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves definiert werden zu können.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Aussagen zu Plänen im Hinblick auf die Mineralkonzessionsgebiete Berkeley´s sind zukunftsgerichtete Aussagen. Es kann nicht gewährleistet werden, dass die Pläne Berkeley´s für die Erschließung seiner Konzessionsgebiete wie gegenwärtig erwartet umgesetzt werden können. Es kann zudem nicht garantiert werden, dass Berkely in der Lage sein wird, weitere Minerallagerstätten abzugrenzen, dass sich die Mineralisierung als wirtschaftlich erweisen wird oder dass in den Mineralkonzessionsgebieten Berkeley´s jemals eine Mine erschlossen werden wird.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Pressekontakt:

Paul Atherley
Managing Director
+44 207 478 3900
info@berkeleyenergia.com

Hugo Schumann
Commercial Manager
+44 207 478 3900

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer