Anti-Vietnamkriegsfoto ist keine Kinderpornografie

Logo: Deutscher Journalisten-Verband (DJV)
Logo: Deutscher Journalisten-Verband (DJV)

Berlin (pressrelations) –

Anti-Vietnamkriegsfoto ist keine Kinderpornografie

Der Deutsche Journalisten-Verband kritisiert den Umgang von Facebook mit dem historischen Anti-Vietnamskriegsfoto auf der Seite der norwegischen Tageszeitung Aftenposten. Das Foto von 1972, das nackte Kinder nach einem Napalmangriff zeigt, war ebenso gelöscht worden wie die Kritik an der Löschung. “Man muss von Facebook so viel Medienkompetenz erwarten dürfen, dass eine Unterscheidung zwischen einem zeitgeschichtlichen Dokument und Kinderpornografie vorgenommen wird”, sagt DJV-Bundesvorsitzender Frank Überall. Das gelte vor allem dann, wenn das Bildmaterial auf der Facebook-Seite einer renommierten Tageszeitung stehe. “Welche Inhalte eine Zeitung veröffentlicht, muss die Entscheidung der Redaktion bleiben.” Alles andere sei ein Eingriff in die Pressefreiheit.

Facebook habe weder die Aufgabe noch die Kompetenz, medienethische Weichenstellungen vorzunehmen, so der DJV-Vorsitzende. Wenn Facebook in diesem Fall die öffentliche Auseinandersetzung scheue, müssten vor allem diejenigen Verlage kritische Fragen stellen, die sich an dem Projekt Instant Articles von Facebook beteiligten. Überall: “Mit Blick auf künftige Kooperationen zwischen Medien und Facebook muss klar sein, dass die Löschung des Vietnamkriegsfotos ein einmaliger Ausrutscher war.”

Pressekontakt:

Deutscher Journalisten-Verband (DJV)
Charlottenstr. 17
10117 Berlin
Deutschland

Telefon: +49 (0)30/72 62 79 20
Telefax: +49 (0)30/726 27 92 13

Mail: djv(at)djv.de
URL: www.djv.de

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer