Helaba stellt ihre Beteiligung an Hannover Leasing zum Verkauf

Logo: Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba)
Logo: Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba)

Frankfurt am Main (pressrelations) –

Helaba stellt ihre Beteiligung an Hannover Leasing zum Verkauf


– Markt für geschlossene Fonds spürbar verändert
– Guter Zeitpunkt dank fortgesetzter Stärke der Immobilienmärkte
– Fortführung der Bestandsfonds von Hannover Leasing wird sichergestellt
– Veräußerung bis Mitte des nächsten Jahres geplant

Die Helaba stellt ihre Minderheitsbeteiligung an der Hannover Leasing GmbH
Co. KG zum Verkauf, da sich das Umfeld für geschlossene Fonds in den letzten Jahren erheblich verändert hat. Branchenweit ist die Nachfrage von Retailkunden spürbar zurückgegangen. Darüber hinaus haben sich die regulatorischen Rahmenbedingungen verschärft. Daher hat die Helaba entschieden, dass die Hannover Leasing nicht mehr zum Kerngeschäft zählt.

“Wir werden für die Hannover Leasing einen Partner finden, der vor allem dem institutionellen Geschäft eine Perspektive in einer größeren Einheit bietet und die Bestandsfonds verantwortungsvoll fortführt”, sagt Thomas Groß, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der Helaba und Vorsitzender des Beirats der Hannover Leasing. “Aufgrund der anhaltenden Stärke der Immobilienmärkte ist der Zeitpunkt für einen Verkauf der Hannover Leasing mit ihrer ausgewiesenen Immobilienexpertise günstig.”

Hannover Leasing hat ihren Sitz in Pullach und beschäftigt derzeit knapp 170 Mitarbeiter. In den vergangenen Jahren hat das Unternehmen seine Kostenstrukturen deutlich verbessert und damit seine Wettbewerbsfähigkeit gestärkt. Zudem sind die AIFM-Richtlinien voll umgesetzt und eine starke KVG-Plattform ist entstanden. Das Unternehmen bietet alle gängigen Asset-Klassen an. Mehr als 50 Prozent der verwalteten Vermögenswerte von insgesamt rund 14 Milliarden Euro sind aber in Immobilien investiert.

Gemeinsam mit der Helaba hat auch die Hessisch-Thüringische Sparkassen-Beteiligungsgesellschaft (HTSB) ihren Anteil an Hannover Leasing zum Verkauf gestellt. Derzeit hält die Helaba 49,34 Prozent und die HTSB 48,0 Prozent an Hannover Leasing. Der Verkauf soll bis Mitte des nächsten Jahres abgeschlossen werden.

Pressekontakt:

Presse und Kommunikation
MAIN TOWER · Neue Mainzer Straße 52-58
60311 Frankfurt am Main
www.helaba.de
Tel.: +49 (0) 69 / 9132 – 2192

Wolfgang Kuß
E-Mail: wolfgang.kuss@helaba.de

Ursula-Brita Krück
E-Mail: ursula-brita.krueck@helaba.de

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer