Sicherheitskonzepte von Live-Sendungen überprüfen

Logo: Deutscher Journalisten-Verband (DJV)
Logo: Deutscher Journalisten-Verband (DJV)

Berlin (pressrelations) –

Sicherheitskonzepte von Live-Sendungen überprüfen

Der Deutsche Journalisten-Verband fordert die Hörfunk- und Fernsehsender in Deutschland auf, ihre Sicherheitskonzepte für Live-Sendungen auf den Prüfstand zu stellen. Anlass sind die massiven Störungen der Live-Sendung “Im Salon” des RBB-Kanals Radioeins am Montagabend durch Mitglieder der rechtsextremen Gruppe “Identitäre Bewegung”. “Die Aktion zeigt, dass die Rechtsextremen Live-Sendungen für ihre miesen Propagandatricks nutzen wollen”, sagt DJV- Bundesvorsitzender Frank Überall. Es sei zu befürchten, dass sie auch Live-Sendungen oder Talkshows anderer Sender für ihre Zwecke missbrauchen wollten. Öffentlich-rechtliche wie private Sender müssten genauer hinsehen, wer sich unter das interessierte Publikum mischen wolle, so Überall.

Pressekontakt:

Hendrik Zörner

Tel. 030/72 62 79 20
Fax 030/726 27 92 13
www.djv.de

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer