Mehr Mobilität fu¨r den an Leukämie erkrankten Janick (17)

CH-8610 Uster (pressrelations) –

Mehr Mobilität fu¨r den an Leukämie erkrankten Janick (17)

Mit Vollgas auf ins neue Leben!

An Weihnachten 2015 änderte sich Janicks Leben auf einen Schlag: Diagnose Leukämie! Nur eine Stammzellenspende konnte Janick retten. Doch die Chance, einen hundertprozentigen Spender zu finden, sind gering. Als Kämpfernatur wagte Janick den Schritt in die Medien – und war erfolgreich! Nach einer Stammzellentransfusion kehrt fu¨r Janick heute der Alltag nach und nach zuru¨ck. Damit dies leichter
geschehen kann und Janick auch mobil ist, um seine Lehre als Koch zu beginnen, schenkt ihm der Förderverein fu¨r Kinder mit seltenen Krankheiten zusammen mit der Emofa AG ein trendiges E-Mofa. Der Förderverein fu¨r Kinder mit seltenen Krankheiten verfolgt die Lebensgeschichte von Janick schon seit Langem. Umso erfreuter war Manuela Stier, Initiantin des Fördervereins, als Janick sie im vergangenen April kontaktierte und beim Fru¨hlingsevent im Volkiland tatkräftig mithelfen wollte. Kurz zuvor erreichte Janick mitten im Kurzurlaub mit seiner Familie in Italien die erlösende Nachricht: Ein Spender mit hundertprozentiger Übereinstimmung konnte gefunden werden!

Wenige Tage später half Janick beim Event im Volkiland dabei, die Passanten auf die 350’000 Kinder und Jugendlichen aufmerksam zu machen, die in der Schweiz an einer seltenen Krankheit leiden. Sie alle leben mit der ständigen Ungewissheit und den Folgen ihrer Erkrankung. Janick weiss aus eigener Erfahrung was es heisst, plötzlich mit einem Schicksal konfrontiert zu sein, das so nicht geplant war. In seinen schwersten Tagen fand er Halt bei seiner Familie und Freunden – und genoss zusammen mit ihnen wertvolle Momente. Janick ist es mdeshalb ein Anliegen, die Bevölkerung fu¨r die Herausforderungen im Umgang mit seltenen Krankheiten zu Sensibilisieren.

Lebensfreude schenken

Schon damals im April war es Janicks sehnlicher Wunsch, nach der Transfusion ein eigenständiges Leben fu¨hren zu können und mobil zu sein. Ohne Janicks Wissen suchte Manuela Stier deshalb nach einem engagierten Unternehmer, der Janick Mobilität schenkt. Die Emofa AG aus Volketswil zeigte sich beru¨hrt von Janicks Geschichte und stellte kurzerhand eines ihrer E-Mofas zur Verfu¨gung. Manuela Stier ist begeistert: “Uns ist es ein Anliegen, den betroffenen Kindern und Jugendlichen in ihrer schweren Zeit Lebensqualität zu schenken. Dank der grosszu¨gigen Unterstu¨tzung der Emofa AG du¨rfen wir Janick seinen Weg zuru¨ck in den Alltag erleichtern. Nach seiner langen Leidensgeschichte hat er sich dies mehr als verdient.”

Nach insgesamt drei Chemotherapien hat Janick diesen Sommer in einer mehrstu¨ndigen Transfusion die Stammzellen erhalten, die sein Leben retten sollen. Und bisher verlief alles gut. Janick fu¨hlt sich wohl, wird von Tag zu Tag kräftiger und geniesst es, dass der Alltag langsam aber sicher wieder einkehrt. Genau der richtige Zeitpunkt also, um ihn mit dem E-Mofa zu u¨berraschen. Am kommenden Sonntag, 25. September 2016 darf Janick seinen neuen Flitzer anlässlich der Händlertagung in Volketswil in Empfang nehmen. Janick freut sich sehr
darauf, ku¨nftig mit bis zu 25 km/h durch die Gegend zu du¨sen: “Erst vor wenigen Tagen ist nämlich mein Velo kaputt gegangen. Ich bin froh, dass der Förderverein an mich gedacht hat. Denn das E-Mofa bildet den Startpunkt in mein neues, mobiles Leben!”

Medien-Einladung vom Montag, 19.09.2016
Ablauf, Akkreditierung und Interviews Anlass Händlertagung der Emofa AG mit 100 geladenen Gästen
Ort Kultur- und Sportzentrum Gries, Usterstrasse 35, 8604 Volketswil
Datum Sonntag, 25. September 2016

Ablauf 12:30 Eintreffen
12:45 Einladung zum Mittagessen
14:40 Übergabe der Spende (inkl. Foto)
14:50 Interviewmöglichkeiten mit Janick Hofstetter, Holger Karter (Emofa AG) und Manuela Stier (Förderverein fu¨r Kinder mit seltenen Krankheiten)
Akkreditierung bis 23.09.2016 an:

Pressekontakt:

Randy Scheibli Manuela Stier
Public Relations Initiantin

Telefon: +41 44 752 52 56
Mobil: +41 79 414 22 77

Mail: randy.scheibli@stier.ch
Mail. manuela.stier@kmsk.ch

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer