pressrelations testet technologische Neuerungen für Medienbeobachter beim zweiten gemeinsamen MULTISENSOR-EUMSSI User Day

Logo: pressrelations GmbH
Logo: pressrelations GmbH

Düsseldorf (pressrelations) –

pressrelations testet technologische Neuerungen für Medienbeobachter beim zweiten gemeinsamen MULTISENSOR-EUMSSI User Day

Seit beinahe drei Jahren hat pressrelations als aktiver Partner am Forschungsprojekt MULTISENSOR teilgenommen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt nähert sich dieses vom 7. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union geförderte Projekt seinem Finale und wird in einem zweiten User Day in Barcelona gipfeln.

Das Event wird vom Projektpartner PIMEC organisiert und gemeinsam mit dem inhaltlich nahen Forschungsprojekt EUMSSI ausgerichtet.
Während des User Days werden die Teilnehmer Gelegenheit haben, das MULTISENSOR-System und seine drei User Interfaces, die sich auf verschiedene Use Cases beziehen, zu testen. Neben einem Prototyp mit Technologien für den Medienbeobachtungssektor bietet das Projekt Plattformen für Journalisten und KMUs.

Im Kontext von MULTISENSOR werden sieben größere Techniken entwickelt: Automatische Übersetzung, Speech-to-text Konversion, automatische Zusammenfassung, Themenclusterung, Extraktion kontextueller Information, Sentiment-Analyse und semantische Suche. Für den Use Case Medienbeobachtung wurden ein Interface sowie spezielle modulare Technologien erarbeitet, die innerhalb des branchentypischen Prozesses der Datenverarbeitung schnellere Workflows ermöglichen.

Mitglieder der MULTISENSOR User Group und andere Stakeholder sind eingeladen, die neuen Technologien zu bewerten und mit den an der Entwicklung beteiligten Forschern und Fachleuten in Austausch zu treten. Der User Day findet am 22. September im Valkiria Hub Space in Barcelona statt. Eine Registrierung ist kurzfristig noch unter dem folgenden Link möglich:

http://www.multisensorproject.eu/events/2nd-multisensor-eumssi-user-day/

Über MULTISENSOR

MULTISENSOR ist ein dreijähriges FP7-STReP-Forschungsprojekt der Europäischen Kommission mit einem Gesamtbudget von 4 Mio. Euro. Das Konsortium besteht aus insgesamt neun Teilnehmern verschiedener Universitäten, Forschungsorganisationen und Unternehmen: Centre for Research and Technologies Hellas – Information Technologies Institute (CERTH-ITI) (Koordination, Multimediatechnologie), Universitat Pompeu Fabra (Sprachtechnologien), EURECAT (Social Media-Analyse), Ontotext (Semantische Technologien), Linguatec (Sprachtechnologien), everis (Informationstechnologie), pressrelations (Medienbeobachtungsdienstleister), Deutsche Welle (öffentlich-rechtlicher Rundfunk) und PIMEC (KMU-Netzwerk).

Ziel des Projektes ist es, fortgeschrittene Technologien mit emotionaler, sozialer und raumzeitlicher Kompetenz zu verknüpfen, sodass multimediale und multilinguale Daten interpretiert, verknüpft, übersetzt und zusammengefasst werden können. Diese Technologien sollen Journalisten, internationalen Medienbeobachtungsdienstleistern und KMUs als Entscheidungshilfe bei der Internationalisierung dienen.

Über pressrelations

Die pressrelations GmbH mit Sitz in Düsseldorf ist ein führender Dienstleister für digitale Medienbeobachtung und Medienanalyse. pressrelations’ Lösungen für das effiziente Management von Beiträgen aus allen Medienquellen (Print, Online, TV/Hörfunk, Social Media) über das Onlineportal NewsRadar sowie für die Erstellung elektronischer Medienspiegel gehören zu den leistungsfähigsten am Markt. pressrelations’ Medienresonanzanalyse basieren auf der langjährigen Expertise der Analysten in der quantitativen und qualitativen Auswertung der Medienberichterstattung für marktführende Unternehmen.

Kontakt für weitere Informationen:

pressrelations GmbH
Mirja Eckhoff
Klosterstraße 112
D-40211 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)211/175 2077-16
www.pressrelations.de
mirja.eckhoff@pressrelations.de

Michael Jugov
Klosterstraße 112
D-40211 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)211/175 2077-28
www.pressrelations.de
michael.jugov@pressrelations.de

CERTH-ITI

Dr. Ioannis Kompatsiaris
Project coordinator, CERTH-ITI
ikom@iti.gr
www.multisensorproject.eu
www.iti.gr
www.certh.gr

Dr. Stefanos Vrochidis
Research director, CERTH-ITI
stefanos@iti.gr
www.multisensorproject.eu
www.iti.gr
www.certh.gr

Oder besuchen Sie uns auf:

http://www.twitter.com/newsradar
http://www.facebook.com/pressrelationsGmbH

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer