SR 2 KulturRadio mit Feature ‘Mythos Hurenparadies’ nominiert für Deutschen Radiopreis in der Kategorie ‘Beste Sendung’

Logo: Saarländischer Rundfunk (SR)
Logo: Saarländischer Rundfunk (SR)

Saarbrücken (pressrelations) –

SR 2 KulturRadio mit Feature “Mythos Hurenparadies” nominiert für Deutschen Radiopreis in der Kategorie “Beste Sendung”

Das Feature “Mythos Hurenparadies” von SR 2 Kulturradio steht im Finale des Deutschen Radiopreises 2016. Die Jury des Grimme-Instituts hat die Sendung in der Kategorie “Beste Sendung” nominiert.

Was “Freiwilligkeit” in der Prostitution bedeutet und was mit den Frauen im Milieu wirklich geschieht, das zeigt die nominierte Dokumentation von SR 2 KulturRadio. Für “Mythos Hurenparadies – Wie Frauen in Deutschland prostituiert werden” haben die Autoren Tilla Fuchs und Jochen Marmit im ausufernden Saarbrücker Rotlichtmilieu recherchiert und eine Szene kennengelernt, die alles andere ist als ein Paradies für selbstbestimmte und unabhängige Sexarbeiterinnen.

SR 2-Programmchefin Dr. Ricarda Wackers sagte zur Nominierung für den Deutschen Radiopreis: “Grundlage des Features ist eine sehr arbeitsintensive investigative Recherche. Die Sendung thematisiert die fragwürdigen Konsequenzen politischer Entscheidungen in einer gesellschaftlichen Grauzone. Es freut mich, dass die Jury des Deutschen Radiopreises diese auch handwerklich sehr sorgfältige Produktion bereits durch eine Nominierung hervorgehoben hat”.

Neben SR 2 Kulturradio konkurrieren in dieser Kategorie zwei weitere Programme um die begehrte Auszeichnung, die am Donnerstag, 6. Oktober, im Rahmen einer festlichen Gala im Hamburger Hafen verliehen wird. Überreichen wird den Preis in dieser Kategorie als Laudatorin die Schauspielerin Anneke Kim Sarnau.

Der Deutsche Radiopreis wird in diesem Jahr wieder in elf Kategorien verliehen. Die Zahl der Einreichungen um die begehrten Auszeichnungen ist im fünften Jahr gegenüber den Vorjahren erneut gestiegen: 133 Programme schicken in diesem Jahr ihre besten Produktionen und Protagonisten ins Rennen und beteiligen sich mit insgesamt 360 Einreichungen am Wettbewerb. Wer von den jeweils drei Nominierten gewinnt, wird erst am Donnerstag, 6. Oktober, im Verlauf der Gala bekannt gegeben.

Zahlreiche öffentlich-rechtliche und private Radiosender übertragen die von Barbara Schöneberger moderierte Verleihung bundesweit und live. Sie ist außerdem in den Dritten Fernsehprogrammen der ARD sowie als Livestream im Internet zu sehen.

Als Laudatoren dabei sind unter anderem: The BossHoss, Sebastian Fitzek, Dunja Hayali, Anneke Kim Sarnau, Marco Schreyl, Maria Höfl-Riesch, Anne Will und Natalia Wörner. Ein hochkarätiges Musikprogramm unter anderem mit The BossHoss, Frances, Silbermond, Matt Simons und Topic begleitet die Veranstaltung.

Fotos und weitere Informationen abrufbar unter www.deutscher-radiopreis.de

SR-Unternehmenskommunikation
Saarländischer Rundfunk
Funkhaus Halberg
66100 Saarbrücken

Tel: +49 681 602-2040
Fax: +49 681 602-2049

mailto:kommunikation@sr.de
Internet: http://www.sr.de

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer