Neue Direktverbindung Berlin-Silicon Valley

Logo: Deutsche Bahn AG
Logo: Deutsche Bahn AG

Berlin (pressrelations) –

Neue Direktverbindung Berlin-Silicon Valley

Die Deutsche Bahn und der Startup-Förderer und
-Investor Plug and Play bauen eine neue Brücke, die Deutschlands Gründer-Hauptstadt Berlin mit dem Silicon Valley und weiteren führenden Technologie- und Innovationszentren weltweit verbindet. Beide Unternehmen haben eine direkte Zusammenarbeit vereinbart. Dabei werden Gründer gemeinsam ausgewählt sowie fachlich und finanziell gefördert. Für die DB bedeutet die Partnerschaft den Ausbau der bestehenden Startup-Förderung und den internationalen Einstieg in die Frühfinanzierung von Startups.

“Mit Plug and Play als Partner können wir Startups weit über Deutschland hinaus auf die DB aufmerksam machen”, so Manuel Gerres, Leiter Neue digitale Geschäftsmodelle und Geschäftsführer der Deutsche Bahn Digital Ventures GmbH. Für Gerres liegt darin schon jetzt ein Gewinn für die Kunden der DB: “Der große Vorteil dieser Partnerschaft ist, dass wir gemeinsam eine Vielzahl von Startups auf beiden Seiten des Atlantiks erreichen, die mit hoher Dynamik und großer Leidenschaft an datenbasierten Mobilitätslösungen arbeiten und rasch neue Angebote entlang der Reisekette verwirklichen wollen”.

Eine wachsende Zahl internationaler Startups befasst sich mit Entwicklungen wie autonomes Fahren, vernetztes Reisen und multimodale Kundenplattformen. Entwicklungen, die auch die DB mit ihrer Digitalisierungsoffensive verfolgt. “Die Deutsche Bahn ist schon deshalb hoch attraktiv für Technologie-Startups, weil sie eines der größten, komplexesten und hochentwickeltsten Verkehrssysteme der Welt betreibt”, sagt Saeed Amidi, Gründer und Vorstandsvorsitzender von Plug and Play, und fügt hinzu: “Mit der DB als Partner schaffen wir optimale Bedingungen für Startups aus aller Welt, lokale Unternehmen und Risikokapitalgeber, die gemeinsam große Chancen darin sehen, die Mobilität im digitalen Zeitalter zu gestalten”.

Die neue, gemeinsame Innovationsplattform bündelt die Attraktivität beider Unternehmen: Startups erhalten sowohl Zugang zu der Datenvielfalt und dem Netzwerk der Deutschen Bahn als auch zur Expertise von Plug and Play und zu einem der größten globalen Gründer- und Investoren-Netzwerke. Geplant sind gemeinsame Arbeitsplätze in Berlin und Sunnyvale, Workshops, Coaching-Programme und die Teilnahme an Startup-Events in Silicon Valley.

Zusätzlich wird die DB “Anchor Partner” im “Plug and Play Mobility Program” in den USA. Über diesen “Branchen-Accelerator” mit Vertretern wie Daimler, dem Pariser U-Bahn Betreiber RATP oder Michelin erreicht die DB weltweit Startups, die sich mit Mobilität beschäftigen.
Die erste gemeinsame Förderrunde von DB und Plug and Play startet im ersten Halbjahr 2017. Die inhaltliche Ausrichtung und Details zu den Teilnahmebedingungen werden frühzeitig bekanntgegeben.

Über Plug and Play
Plug and Play ist eine Innovationsplattform für Startup-Kooperationen und hat seit der Gründung im Jahr 2006 selbst in mehr als 400 Unternehmen investiert und heutigen Marktführern wie Paypal, Dropbox oder Soundhound zu Wachstum und Erfolg verholfen. Der weltweit größte Technologie-Accelerator unterstützt heute Unternehmen aus 10 Ländern auf ihrem Weg zum Erfolg. Mit über 6.000 Startups und mehr als 100 Unternehmenspartnerschaften wurde ein einzigartiges Startup-Ökosystem geschaffen. Plug and Play ist Co-Investor und Partner von führenden Wagniskapitalfirmen und initiiert über 365 Veranstaltungen im Jahr auf der ganzen Welt, um Startups und Investoren zusammenzubringen.
Über die Digitalisierung und Startup-Förderung bei der Deutschen Bahn
Die Deutsche Bahn investiert in den kommenden zwei Jahren (2017/2018) unternehmensweit insgesamt rund eine Milliarde Euro in Digitalisierungsprojekte. Digitale Technologien werden genutzt, um spürbare Fortschritte in drei Feldern zu erzielen: An der Kundenschnittstelle (Produkte), bei betrieblichen und administrativen Abläufen (Prozesse) und bei der Entwicklung neuer, datenbasierter Geschäftsmodelle.
Seit Anfang 2015 trägt dazu auch das unternehmenseigene Startup-Förderprogramm (DB Accelerator) in der DB mindbox in Berlin bei. Nach bislang vier Förderrunden mit Fokus auf Qualitätsverbesserungen im Kerngeschäft, der Eisenbahn, besteht bereits Kontakt zu über 400 Startups. Mit etwa 20 Startups werden zurzeit konkrete Produkte eingeführt oder zur Markt- oder Serienreife entwickelt.
Mit Plug and Play wird ergänzend dazu ein weiteres Startup-Förderprogramm initiiert, das auf Mobilitätslösungen und Angebote abseits des Kerngeschäfts abzielt. Dadurch soll die weitere Vernetzung der Verkehrsträger forciert und in der Folge auch die Schiene gestärkt werden. Geplant sind zudem neue Services für den Kunden, die über den eigentlichen Transport hinausreichen, um weitere Angebote rund um das Reisen zu machen.
Die Evaluierung von Startups sowie Förderungen und Beteiligungen obliegen der Deutsche Bahn Digital Ventures GmbH. Die Gesellschaft hält dafür in den nächsten zwei Jahren zusätzlich rund 50 Millionen Euro Risikokapital bereit.

Pressekontakt:

Deutsche Bahn AG
Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland
Verantwortlich für den Inhalt:
Leiter Kommunikation und Marketing Oliver Schumacher

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer