Health Canada veröffentlicht THC BioMed Änderungsantrag für den Verkauf von Starterpakete und bewilligt THC die Durchführung von In-House-Testanalysen – THC erweitert Anlagen

Logo: Thelon Capital Ltd.
Logo: Thelon Capital Ltd.

(pressrelations) –

Health Canada veröffentlicht THC BioMed Änderungsantrag für den Verkauf von Starterpakete und bewilligt THC die Durchführung von In-House-Testanalysen – THC erweitert Anlagen

THC BioMed Intl Ltd. (THC” oder das Unternehmen”) (CSE: THC) (CSE: THC.CN) (CNSX: THC) (OTCQB: THCBF) (FRANKFURT: TFHC) freut sich, im Zusammenhang mit der neuen, erweiterten Lizenz von Health Canada einige neue Entwicklungen bekanntgeben zu können, die Lancierung der umgestalteten Website, die Erweiterung der Anlagen sowie Änderungen bei der Zusammenarbeit mit Supra Research and Development Inc. (Supra”).

Am Montag den 19, Dezember 2016 bewilligte Health Canada THC einen Änderungsantrag in Bezug auf die von THC gehaltene Lizenz mit der Genehmigung, Starterpakete, d.h. Marihuanapflanzen verkaufen zu können. THC wird sofort mit dem Verkauf von Marihuanapflanzen an rechtmäßig befugte, unter ACMPR stehende Patienten beginnen.

Wir können es nicht erwarten damit beginnen zu können, registrierte Personen mit den dringend benötigten Starterpakete in Form von Klonen zu versorgen. Wir haben für unseren Starterpakete (Klone) je Klon einen Preis von $20 plus Verpackung und Versand festgesetzt. THC hat derzeitig 29 Stämme auf Lager. Bitte besuchen Sie unsere Homepage www.thcbiomed.com für weitere Informationen und Bestellungen.

THC BioMed hat seine Preise im Hinblick auf die Beauftragung strukturiert, Patienten den Zugang zu medizinsicher Cannabis zu ermöglichen.

Nachdem die Lizenz nun vorliegt, haben wir mit unserem Expansionsplan begonnen. Wir haben bereits mit dem Bau begonnen und die neue Konstruktion wird aus 2 neuen Kellergewölben und 8 zusätzlichen Zuchträumen bestehen.

Unsere Lizenz wurde außerdem geändert, um den Wissenschaftlern von THC BioMed zu erlauben, betriebsinterne Testanalysen durchzuführen. Das ermöglicht uns, Tests zu F
E-Zwecken durchführen zu können.

Mit den derzeitigen Anlagen, Ausrüstungen und Teams ist THC in der Lage, eigene Forschung und Entwicklung zu betreiben. Daher sind wir mit Supra übereingekommen, dass das am 22. März 2016 angekündigte Joint-Venture Abkommen abgebrochen werden kann. Das Abkommen endete am 19. Dezember 2016. Die Vergütung, die innerhalb des Joint-Venture-Abkommens fällig geworden wäre, einschließlich 3.500.000 THC-Stammaktien, wird nicht bezahlt werden. Supra verfügt über ein von Health Canada lizenziertes Cannabis-Testlabor und über qualifiziertes und erfahrenes Fachpersonal. THC und Supra werden zukünftig zweifellos Gelegenheit für eine Zusammenarbeit hinsichtlich fortschrittlicher Forschung und Entwicklung in Bezug auf medizinisches Marihuana haben. THC ist der Meinung, dass diese Änderungen in der Zusammenarbeit mit Supra beiden Unternehmen zu einer größeren Flexibilität ihrer F
E-Programme verhelfen werden, im Vergleich zu den Möglichkeiten innerhalb des Joint-Venture-Abkommens.

Wir können es nicht erwarten, die Cannabis-Starterpakete in unser Produktangebot aufzunehmen. Unsere Webseite wurde neu gestaltet, mit einer einfachen Handhabung für Patienten, die unsere Produkte bestellen möchten. Wir sehen mit Freude entgegen, die Patienten mit der besten Genetik zu Versorgung” kommentierte John Miller, Präsident und CEO von THC, Ich möchte diese Gelegenheit wahrnehmen, um unseren Aktionären zu danken und ihnen schöne Festtage zu wünschen. Wir sehen 2017 mit Enthusiasmus entgegen und sind bereit, Bestellungen entgegenzunehmen und unsere Produkte im gesamten Land zu verkaufen.

Zukunftsgerichtete Informationen:

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze beinhalten, die sich auf die Geschäftstätigkeit von THC beziehen. Die zukunftsgerichteten Informationen basieren auf bestimmten wesentlichen Erwartungen und Annahmen der Unternehmensführung von THC. Obwohl THC der Auffassung ist, dass die Erwartungen und Annahmen, auf denen solche zukunftsgerichteten Informationen basieren, vernünftig sind, sollte man sich nicht auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen, da THC keine Garantie abgeben kann, dass sich diese als korrekt herausstellen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung entsprechen dem Stand der Dinge zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung und beinhalten, dass (a) THC gesetzlich autorisierten Patienten gemäß den ACMPR Marihuana-Samen und -Pflanzen anbietet und (b) die Erweiterung zwei Kammern und acht Aufzuchträume umfassen wird. Sofern nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben, schließt THC jegliche Absicht oder Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung zukunftsgerichteter Informationen aufgrund einer neuen Sachlage, künftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus sonstigen Gründen aus.

Kontakt informationen

Präsident und CEO
John Miller
THC Biomed Intl Ltd
info@thcbiomed.com

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer